Excite


Fisch vom Grill - Rezepte

Rezepte und Zubereitungstipps für Fisch vom Grill: Sobald es wieder warm genug ist, beginnt die Grillzeit. Und warum nicht mal etwas neues wagen und neben Fleisch und Gemüse auch Fisch den Grill legen?

Fisch lässt sich nicht ganz so zubereiten wie Fleisch; das zarte Filet zerfällt viel leichter, also muss man oft anders grillen. Wir verraten Ihnen Tipps und Rezepte für 
Fisch vom Grill.

    wka / Flickr

Fisch auf dem Grill

Für Fisch vom Grill gelten nicht immer die selben Rezepte und Zubereitungstipps wie für Fleisch. Oft ft muss man ein bisschen variieren: Fisch wird meist ein bisschen anders gewürzt, die Beilagen sind aber oft gleich. Ein leichter Kartoffelsalat passt beispielsweise zu Fisch und zu Fleisch.

Mit oder ohne Haut?

Viele Fischarten wie Makrelen grillt man am besten in ihrer Haut, weil sie sonst zu leicht auseinander fallen. Manchmal hat man auch die Wahl: Lachs kann man mit und ohne Haut grillen. Thunfischsteaks bereitet man normalerweise ganz ohne Haut zu.

Thunfisch grillen:

Thunfisch eignet sich gut für den Grill, man kann ihn vorher auch marinieren - in einer Mischung aus Olivenöl, Koblauch, Zitrone, Salz, Pfeffer und Petersilie etwa.

Einfaches Rezept für Teriyaki-Lachs:

- Um es sich besonders leicht zu machen, kann man einfach fertige Teriyaki-Soße kaufen und den Lachs darin marinieren.

- Dazu trocknet man die aufgetauten Steaks oder Filets erst mal mit einem Küchentuch ab und legt das präparierte Filet dann in der Soße ein.

- Damit keine Soße in den Grill tropft, sollte man ihn gründlich abtropfen lassen, bevor man den Fisch auf den Grill legt.

- Jetzt wird er von beiden Seiten braun gegrillt. Für noch intensiveres Aroma regelmäßig weiterhin mit der Soße bestreichen oder beträufeln.

Makrelen vom Grill:

- Makrelen muss man eine Weile vor dem Grillen vorbereiten: Dazu bereitet man auch hier eine Marinade zu, diesmal aus Knoblauch, Zitrone, Schnittlauch, Olivenöl, Pfeffer und Salz.

-Damit der Fisch den Geschmack wirklich aufnimmt, schneidet man ihn am besten zunächst auf und legt ihn dann für einige Stunden (im Kühlschrank) in die Marinade, bevor man ihn auf dem Grill zubereitet.

Zu beachten

Für Fisch vom Grill sind Rezepte wie diese nützlich, aber man kann auch einfach improvisieren. Das Marinieren ist nicht immer notwendig, man kann den Fisch auch nach dem Grillen mit einer Soße oder Pfeffer, Salz und Zitrone würzen.

Wichtig ist noch, folgenden Tipp zu berücksichtigen: Fisch, der nicht durch seine Haut zusammengehalten wird, legt man besser auf eine Alufolie zum Grillen oder wickelt ihn ganz ein. Dabei kann man zum Grillen immer auch Kräuter zwischen zwei Hälften von einem Fisch legen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020