Excite

So schmeckt die Weihnachtszeit: Adventskuchen mit Spekulatius

Gerade die Weihnachtszeit bezaubert mit allerlei Aromen, Gerüchen und Geschmäckern, die wir nur einmal im Jahr genießen. Und das macht alle Backwaren auch so beliebt und begeht- wird uns doch dadurch ganz weihnachtlich ums Herz. Beliebt und lecker ist de Spekulatius als Keks- doch haben Sie schon einmal einen Adventskuchen mit Spekulatius ausprobiert?

Das Rührteig Rezept

Die Herstellung ist recht einfach und gelingt auch Anfängern. Der Geschmack überzeugt aber dennoch-insbesondere durch das herrliche Aroma der Spekulatius. Als Zutaten für den Adventskuchen mit Spekulatius brauchen Sie:

  • 250 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 1Päckchen Vanillinzucker
  • 4 Eier
  • 150 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 250 g Spekulatius
  • etwas Zimt
  • 250 g Marzipan
  • 1 Esslöffel Rum
  • 3 Esslöffel Milch
  • Vanillearoma

Messen Sie alle Zutaten ab. Trennen Sie die Eier. Würfeln Sie das Marzipan sehr klein und bröseln Sie den Spekulatius in feine Stückchen- das geht am besten in einem Mixer oder auch in einem Gefrierbeutel und einem Nudelholz.

Schlagen Sie dann zunächst die Butter auf, gemeinsam mit dem Zucker, Vanillinzucker, Zimt, Rum und Vanillearoma. Die Masse sollte schaumig gerührt werden- erst dann geben Sie die Eigelb nach und nach hinzu bis eine homogene Masse entstanden ist. Dann geben Sie, ebenfalls in kleineren Portionen, das mit dem Backpulver vermischte Mehl und auch den zerbröselten Spekulatius hinzu. Wenn der Teig zu fest wird, geben Sie Milch hinzu. Erst zum Schluss heben Sie die Marzipanstückchen darunter.

Schlagen Sie in einem anderen Gefäß das Eiweiß zu einem festen Schnee. Heben Sie diesen dann unter den restlichen Teig- am besten sehr vorsichtig mit einem Kochlöffel. Alles sollte dann im vorgeheizten Backofen für ca. 40 Minuten bei 200 Grad backen.

Tipps zum Verzieren

Sehr gut können Sie den Adventskuchen mit Spekulatius in einer klassischen Gugelhupf-Form backen. Aber hier kann auch eine Springform oder Kastenform benutzt werden. Verzieren Sie den fertigen Kuchen nach Belieben- zum Beispiel mit einer Schokoladenglasur und weihnachtlichem Orangeat oder Zitronat- das harmoniert auch toll mit dem Geschmack. Wir wünschen gutes Gelingen!

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017