Excite

Deftig und lecker: Bratkartoffeln

Im 19. Jahrhundert kam jemand auf die Idee, Kartoffeln über dem Feuer zu braten. Das war die Geburtsstunde der Bratkartoffeln. Viele nennen sie auch "Bauernfrühstück", denn sie werden oft aus liegen gebliebenen Pellkartoffeln gemacht. Als Beilage zum Schnitzel sind sie sehr beliebt. Hier stellen wir nun einige Bratkartoffel Rezepte vor.

Klassische oder italienische Bratkartoffeln

Die klassischen Bratkartoffeln sind die gängigsten unter den vielen Variationsmöglichkeiten, wie man Kartoffeln anrichten kann. Dazu werden folgende Zutaten benötigt:

  • 1 Kg Kartoffeln
  • 2 Zwiebel
  • 120 g Butterschmalz
  • 90 g Bauchspeck
  • 1 EL Petersilie
  • Salz und Pfeffe
  • 50 g Butter

Dazu müssen bissfest gegarte Kartoffeln, die ausgekühlt sind, in etwa 0,5 cm dicke Scheiben geschnitten werden. Nun diese Kartoffelscheiben in eine beschichtete Pfanne, in der das Butterschmalz geschmolzen ist, legen, so dass alle Scheiben Bodenkontakt haben. Nun solange braten, bis der Rand goldbraun ist, dann wenden und wieder genau so lange braten. Nun die Zwiebeln schneiden und mit dem gewürfelten Speck dazu geben und vier Minuten mitbraten lassen. Salz und Pfeffer dazu geben, Butter unterschwenken und mit Petersilie garnieren, fertig.

Für die Nordischen Bratkartoffeln muss der Hobbykoch noch 200 g Nordseekrabben besorgen. Die Zutaten und Zubereitung laufen genauso wie bei den klassischen Bratkartoffeln. Wenn Zwiebeln und Speck dazu gegeben werden, können auch die Krabben in die Pfanne geworfen und mitgebraten werden.

Das bayerische Traditionsrezept für Bratkartoffeln sieht dagegen vor, die gebratenen Erdäpfel noch mit Majoran und Kümmel zu verfeinern. Und für italienische Bratkartoffeln muss die Pfanne mit einer Knoblauchzehe eingerieben und mit Olivenöl gefüllt werden. Dazu gehören rote Zwiebeln. Außerdem tut der Italiener gerne kleingehackten Knoblauch, in kleine Würfel geschnittenen Parmaschinken, kleingewürfelte Tomaten, Tomatenmark und kleingeschnittene schwarze Oliven zu den Bratkartoffeln in die Pfanne.

Bratkartoffeln aus Spanien

Auch aus Spanien stammt ein Rezept. Für spanische Bratkartoffeln wird folgendes benötigt:

  • 750 g Festkochende Kartoffeln
  • 2 Zwiebel
  • 120 g Olivenöl
  • 1 Strauch kleine fruchtige Tomaten
  • 1 gelbe und 1 rote Paprika
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 Bund Blattpetersilie
  • 1 EL Weißweinessig
  • 1 TL Kümmel
  • Salz und Pfeffer, beides aus der Mühle

Dabei müssen Paprika, Zwiebel, Knoblauch, frisch gemahlenen Kümmel und Salz zu den Kartoffeln in die Pfanne gegeben und fünf Minuten mitgebraten werden. Anschließend Tomatenwürfel und Petersilie dazu geben, Essig träufeln, durchschwenken und schon sind die Bratkartoffeln fertig.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017