Excite

Achtung bei Speiseölen - Diese Öle enthalten Giftstoffe!

Speiseöle gehören in jede Küche und vor allem, wenn sie hochwertig sind, schwören professionelle wie auch Hobbyköche auf sie. Doch Stiftung Warentest hat jetzt herausgefunden, dass das ein oder andere Öl giftige Stoffe enthält. Deswegen sollte man ganz genau hinschauen, was man da gerade kauft. Wir haben einige Tipps für Sie.

    Joseph Brot / Twitter

Krebserrgende Stoffe

Es gibt sie in vielen verschiedenen Arten und Variationen. Seien es Leinöl, Walnussöl, Sesamöl, Traubenkernöl oder Arganöl, man erhofft sich eine hohe Qualität. Doch selbst hochpreisige Öle sind nicht immer von Giftstoffen frei. Die Tester und Wissenschaftler fanden krebserregende Stoffe und andere giftige Substanzen in den Speiseölen.

Schlechtes Gesamtbild

Insgesamt 25 Öle nahm Stiftung Warentest unter die Lupe. Dabei konnte nicht einmal das Prädikat "sehr gut" vergeben werden. Schlimmer noch, fast die Hälfte der Produkte schnitt mit einem mangelhaften Endergebnis ab. In 23 Ölen wurden polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe gefunden. Darunter war auch Benzopyren, was krebserregend ist.

Mineralöl gehört nicht hinein

Außerdem wurde in jedem zweiten Öl Mineralöl gefunden. Dieses gehört in ein Auto, für den Menschen kann es durchaus schädlich sein. Vor allem ein Traubenkernöl sei davon betroffen. Auch dieser Stoff ist krebserrgend. In acht weiteren Ölen stellten die Tester Phtalate fest. Dieser Stoff schadet der Leber.

Manche Öle trugen das Biosiegel

Sobald Öle raffineriert werden, bilden sich 3-MCPD und Glycidol. Dies enthielten alle Öle und auch dies wird als krebserregend eingestuft. Außerdem wurde ein Weichmacher in einem Walnussöl gefunden. Was dieses schlimme Gesamtergebnis so skandalös macht, ist die Tatsache, dass sechs Öle das Biosiegel trugen.

Wie so etwas passieren kann

Laut der Studie könnten Fehler in der Herstellung dazu geführt haben, dass die Giftstoffe in den Speiseölen landeten. Wenn die Samen und Kerne falsch getrocknet wurden, kann dies durchaus passieren. Auch die Umweltverschmutzung trägt etwas dazu bei. Sind die Bäume Autoabgasen ausgesetzt, so speichern die Samen und Kerne die giftigen Stoffe. Nun kann man nur hoffen, dass die Hersteller durch diesen Test wachgerüttelt wurden und die Herstellung besser kontrollieren.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020