Excite

Schadet Alufolie der Gesundheit?

  • Shutterstock

Ist Alufolie schädlich?

Aluminium nimmt der Mensch jeden Tag zu sich, seien es über Kochutensilien wie beschichtete Töpfe, Trinkdosen, Cremes oder Tuben. Und Aluminiumfolie ist zum festen Bestandteil des Alltags geworden. Doch viele fragen sich, ob es nicht gesundheitsschädigend ist, sein Essen darin einzuwickeln. Und die Frage ist nicht ganz unberechtigt. Denn es gibt tatsächlich Lebensmittel, die man von Aluminiumfolie fernhaften sollte.

Saueres und Salziges

Es ist richtig, dass sich der Aluminiumgehalt in manchen Nahrungsmitteln enorm steigert, wenn man sie in Folie einwickelt. Die Partikelchen gehen direkt ins Essen über. Gesundheitsexperten warnen davor, Saures oder Salziges in Alu einzupacken. Darunter fallen saure Gurken, Zitrusfrüchte, vor allem aufgeschnittene, Rhabarber oder Salzheringe. Diese Lebensmittel saugen besonders gerne die Aluminiumteilchen in sich auf.

Tomaten und Salami

Aber auch Tomaten oder Salami sollte man Alufolie schützen. Das ist besonders in der Grillsaison wichtig. Denn dabei werden gerne Speisen wie etwa Kartoffeln oder Gemüse in Albfolie eingewickelt oder draufgelegt, um sie zu grillen. Und wenn man sie dann isst, hat man das Aluminium in seinem Körper vermehrt aufgenommen. Selbst die Fleischstücke mit Alufolie abzudecken, sollte man unterlassen, zumal sie eh meist schon auf Metallplatten liegen.

Aluminiumwert in den Speisen

Nun bleibt noch die Frage, um wieviel sich der Aluminiumwert in den Speisen steigert, wenn man sie einwickelt. Dazu hat der WDR im Sommer 2014 eine Studie in Auftrag gegeben. Heraus kam, dass der Wert um das drei- bis vierfache in die Höhe schnellen kann. Eine Gewürzgurke mit dem Wert 9,2 mg/kg stieg zum Beispiel nach fünf Tagen in Aluminiumfolie auf 28 mg/kg. Bei Tomaten ist es noch dramatischer. Da git es von 0,7 hoch auf 3,1, was schon eine enorme Steigerung ist.

Laut der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit soll jeder Erwachsene pro nicht mehr als 1 Milligramm Aluminium pro Kilogramm zu sich nehmen. Bei höheren Werten kann dies die Gesundheit angreifen. Studien haben etwa bei Alzheimererkrankten und Brustkrebspatientinnen einen erhöhten Wert an Aluminium im Körper festgestellt. Und die Aufnahme geht übrigens nicht nur über das Essen. Schon ein Deo kann Aluminium enthalten.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2021