Excite

Aprikosen Chutney

Statt nur gekaufte Soßen zu kaufen, bereichern Sie doch mal ihr nächstes Grillfest mit selbst gemachtem Aprikosenchutney. Schon die Zubereitung ist ein Erlebniss für die Sinne: Die Aprikosen, Zwiebeln und Paprika für das Chutney sehen nebeneinander schon vor der Zubereitung aus wie ein Sonnenuntergang über dem Meer: Orange, gelb und rot.

Rezept

Für zwei kleine Gläser, Zubereitungszeit ca. 90 Minuten

  • 250g Aprikosen
  • 75g Zwiebeln
  • 1/2 rote Chillischote
  • 200ml Weißweinessig
  • 100g Zucker
  • 1 Prise Salz

Waschen und schälen Sie alle Zutaten:

Die Aprikosen halbieren und die Kerne entfernen, dann in kleine Stücke schneiden (Jede Aprikose in etwa 16 Stücke teilen). Jenachdem, welche Konsistenz Sie sich wünschen, können Sie die Aprikosen auch zunächst schälen.

Die Zwiebeln ebenfalls schälen und in kleine Würfel schneiden.

Außerdem die Chillischote waschen und die Kerne entfernen. Am besten machen Sie das unter fließendem Wasser. Schneiden Sie die Chillischote so klein wie möglich, in dünne Streifen oder noch schmaler.

Geben Sie nun einfach sämtliche Zutaten in einen möglichst breiten Topf. Lassen Sie die Masse zunächst einmal aufkochen und dann unter regelmäßigem Rühren für ungefähr eine Stunde kochen.

Sie können selbst bestimmen, wie stark das Aprikosen-Chutney eindickt - probieren Sie einfach zwischendurch!

Wie üblich beim Einkochen: Füllen Sie das Chutney in saubere Einmachgläser, die sie gut verschließen und für einige Zeit auf dem Kopf stehen lassen. Danach hält es sich sehr gut auch über längere Zeit hinweg.

Aprikosenchutney passt gut zu sonst nicht gewürztem Fleisch und Sie erhalten sehr einfach ein leckeres Gericht, wenn Sie zum Beispiel etwas Schweinefilet anbraten und mit dem Chutney servieren.

Varianten

Wenn sie möchten, können Sie das Aprikosen-Chutney auch variieren: Etwas schärfer wird es, wenn Sie einige Kerne der Chillischote mit einführen.

Mit verschiedenen Pfefferarten, Ingwer oder Curry geben Sie dem Chutney eine besondere Note. Fein gehackte Knoblauchzehen machen es etwas herzhafter, mit Rosinen bekommt es einen süßlicheren Ton.

Probieren Sie ruhig etwas herum!

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017