Excite

Auberginencreme - Griechisch, einfach, lecker

Egal, ob als kalte Vorspeise, als Dip oder kleiner Snack zwischendurch, dieses Rezept für Auberginencreme auf griechisch ist schnell zubereitet und lecker. Aus dem Urlaub oder aus dem griechischen Restaurant kennt der ein oder andere vielleicht die Creme, doch sie lässt sich auch gut Zuhause herstellen. Gut 1,5 Stunden Zubereitungszeit inklusive Kochen der Auberginen und Kaltstellen der Creme benötigt man.

Mediterrane Creme

Das sind die Zutaten für die Auberginencreme auf griechisch und mediterrane Art für gut 2 bis 3 Personen:

  • 500 Gramm Auberginen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 250 Gramm griechischer Schafkäse
  • 1 TL frischer Oregano (oder 2 TL getrockneter Oregano)
  • Salz und Pfeffer

Zunächst müssen die Auberginen im Backofen, der auf 250° C vorgeheizt wird, gegart werden: Dazu das Gemüse waschen und an der Längsseite halbieren. Das Olivenöl auf die Schnittflächen pinseln. Dann die Auberginen mit der eingepinselten Fläche nach unten auf ein mit Alufolie ausgelegtes Backblech legen. Das Ganze bei 200° C für gut 30 Minuten backen.

Dann die Auberginen aus dem Ofen nehmen und die Ansätze der Stängel entfernen. Zum besseren Zerkleinern können die Auberginen auch noch geschält werden. Dann auch die Knoblauchzehen schälen und zusammen mit dem Schafskäse und dem Gemüse in einen Mixer geben. Alles fein pürieren. Alternativ können die Zutaten auch mit Hilfe eines Löffels zerdrückt werden.

Zum Schluss die Auberginencreme mit Salz, Pfeffer, Oregano und dem Zitronensaft würzen. Je nach Geschmack können auch mehr Knoblauchzehen hinzugegeben werden. Die Creme sollte gut 30 Minuten kalt stehen und dann kühl serviert werden.

Für eine leicht andere Geschmacksnote kann auch Schafskäse verwendet werden. Die mediterrane Creme ist Bestandteil verschiedener landestypischer Küchen und wird meist auf der Vorspeisenplatte gereicht.

Als Vorspeise mit geröstetem Brot servieren

Zu der Auberginencreme, die auf griechisch angehauchten Vorspeisenplatten nicht fehlen darf, passt am besten frisch geröstetes Brot oder Fladenbrot. Die warmen Scheiben mit etwas Olivenöl bepinseln und je nach Geschmack etwas Knoblauch darüber reiben. Auch gekochte Pellkartoffeln und verschiedenes Gemüse zum Dippen passen zu der Vorspeise. Ideal ist die Creme zudem als Beilage zum Grillen oder für ein Buffet.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017