Excite

Auberginencreme Rezepte: Varianten mit Schafskäse oder Tomaten

Ob als Beilage zum Grillen, zu einem guten Stück Fleisch oder auch als ein vegetarisches Gericht hervorragend geeignet: die Auberginencreme. Rezepte hierfür gibt es viele, und wir verraten Ihnen zwei ganz einfache und schmackhafte Variationen, die Ihnen bestimmt gelingen werden. Auch Anfänger können sich so mit dem leckeren Gemüse anfreunden.

Varianten mit Schafskäse oder Tomaten

Erfordert die Aubergine doch meist auch sehr viel Öl zum Braten, sind diese Auberginencreme Rezepte auch ohne diese Zugabe herzustellen.

Variante mit Schafskäse:

  • 2 mittelgroße Auberginen
  • 200 g Fetakäse
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chillipulver
  • Cumin

Schneiden Sie die Aubergine längs ca. ein Zentimeter tief ein und legen sie in den vorgeheizten Backofen bei 200 Grad für die Dauer von 15 bis 20 Minuten. Die Auberginen sollen eine schwarze Kruste bekommen und innen vollständig weich werden.

In der Zwischenzeit mischen Sie den klein geschnittenen oder gebröselten Fetakäse mit den Gewürzen, dem Zitronensaft und dem Olivenöl, sowie den Gewürzen. Pressen Sie den Knoblauch und geben Sie diesen ebenfalls hinzu.

Nehmen Sie dann die Auberginen aus dem Ofen und lassen Sie diese ein wenig abkühlen. Ziehen Sie dann die Schale ab und schneiden Sie die Frucht in kleine Stücke. Vermengen Sie dies, am besten noch im warmen Zustand, mit der Schafskäsemischung. Drücken Sie alles mit einer Gabel noch klein, so dass eine homogene Masse entsteht.

Variante mit Tomaten:

  • 2 mittelgroße Auberginen
  • 2 mittelgroße Tomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chillipulver

Gehen Sie bei der Verarbeitung der Auberginen wie oben beschrieben vor. Geben Sie für die letzten drei Minuten die Tomaten zu den Auberginen in den Backofen. Häuten Sie diese dann gemeinsam mit den Auberginen und vermengen Sie die Zutaten miteinander- auch wie oben beschrieben.

Schmeckt fast zu allem!

Diese Auberginencreme Rezepte schmecken dann am besten, wenn Sie direkt nach der Zubereitung verzehrt werden. Der Zitronensaft verhindert, dass die Auberginen eine unschöne braune Färbung bekommen- diesen sollten Sie also auch der Optik wegen hinzu fügen. Sie können die Cremes übrigens auch als Füllung für Rigatoni oder Champignons verändert- passt auch perfekt!

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017