Excite

Was versteht man unter basisch kochen

Unsere Wohlstandsgesellschaft mit ihrem Überangebot an Nahrungsmitteln fordert leider auch ihren Tribut. Wir ernähren uns überwiegend mit Kohlehydraten und zuckerhaltigen Speisen. Überall sind Konservierungsstoffe versteckt und der Anteil an tierischen Eiweißen ist hoch.

Die führt zu einer ungesunden und belastenden Übersäuerung und zu einem Ungleichgewicht des Säure Basen- Haushalts im Körper. Wenn Sie basisch kochen, kann dies reguliert werden.

Auswirkungen auf unseren Körper

Ist der Körper permanent übersäuert, leidet die Gesundheit und das Wohlbefinden. Dies kann sich ausdrücken in ständiger Müdigkeit und Kopfschmerz. Auch Darmprobleme, Übergewicht und sogar Haarausfall können die Folgen einer falschen Ernährung sein. Anzeichen für eine Übersäuerung sind z.B. eine belegte Zunge, eine fahle Gesichtsfarbe, häufige Durchfälle kurz nach der Nahrungsaufnahme und Blähungen .

Der menschliche Körper besteht zum Großteil aus Flüssigkeit. Diese sollte einen pH-Wert von über 7 aufweisen, dann ist er im basischen Bereich, darunter ist er sauer. Wer sich aber überwiegend mit säurebildenen Nahrungsmitteln ernährt, fördert die Übersäuerung. Zu den säurebildenden Nahrungsmitteln zählen u.a. Fleisch, Milchprodukte, Süßigkeiten, Kaffee und Alkohol.

Basische Lebensmittel sind Obst, Gemüse, Sprossen, Tofu und Sojaprodukte.

Wer seine Ernährung umstellen möchte, sollte nicht mehr als 20 % säurebildene Nahrungsmittel zu sich nehmen. So steigert man seine Fitness und stärkt das Immunsystem.

Wer also basisch kochen möchte sollte seinen Ernährungsplan dahin gehend ausrichten. Ein gesundes Frühstück besteht aus frisch gepresstem Obstsaft oder Gemüsesaft. Immer in kleinen Schlucken trinken, so kann er besser verdaut werden. Auch ein Fruchtsalat ist ein guter Start in den Tag. Mischen Sie süsse und saure Früchte. Ein Esslöffel Honig verfeinert das Ganze. Auch hier gilt, gut kauen fördert die Verdauung.

Brot aus Keimlingen erhält man von Spezialversendern, dies enthält kein Mehl.

Basisches Mittagessen

Eine leckere Gemüsepfanne ist ganz einfach zuzubereiten. Verwenden Sie frische Pastinaken, Karotten, Sellerie, Kürbis, Lauch, Zwiebeln. Alle Zutaten waschen und klein schneiden und in einer Pfanne anbraten. Mit hefefreier Gemüsebrühe bestreuen und mit etwas Wasser ablöschen. Zugedeckt gar dünsten. Zum Schluss kommen noch frische, kleingehackte Kräuter darüber.

So einfach ist es gesund basisch zu kochen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017