Excite

Die beste Currywurst Deutschlands - So will sie der Berliner und der Bochumer

Die Deutschen lassen sich jedes Jahr mehrere hundert Millionen Currywürste schmecken. Den beliebten Snack gibt es deutschlandweit in fast jeder Stadt. Mit dem Thema Currywürste befassen sich nicht allein die Kunden der unzähligen Wurstbuden, auch TV-Stars und Lebensmittelprüfer testen in der ganzen Republik.

Wo es die beste Currywurst Deutschlands gibt, darüber lässt sich sicherlich unterschiedlicher Meinung sein, doch gute Currywürste gibt es dank der Wursthersteller und einfallsreichen Budenbetreiber genug.

Würste mit und ohne Darm mit regionalen Besonderheiten

Wenn wurstliebende Verbraucher die beste Currywurst Deutschlands benennen sollen, haben sie meist immer eine Vorstellung, welcher Wurstbudenbetreiber diesen Titel erhalten sollte. Meist ist das dann eine Wurst aus der Region. So kennt der Bochumer seine Lieblingscurrybude genauso wie der Berliner. Die Erfindung der Currywurst ist bis heute noch nicht abschließend geklärt. Gestritten wird als Ursprungsort zwischen Berlin, Hamburg und dem Ruhrgebiet.

Für Berliner ist die Erfinderin der Currywurst Herta Heuwer, die ihren Kunden ab 1949 in Berlin Charlottenburg eine einfache Wurst mit einer speziellen Soße aus Ketchup und Currypulver servierte. Selbst wenn Sie nicht die Erfinderin der Currywurst sein sollte, den Titel “Erste Currywurst-Braterei der Welt“ hat sie sicher. Die Rezeptur hat sie sogar zum Patent angemeldet.

Die Berliner Currywurst wird in zwei Varianten, mit und ohne Darm, angeboten. Bratwürste kommen hier nicht zum Einsatz. Meist handelt es sich um Brühwürste aus Schweine- und/oder Rindfleisch, teilweise gepökelt. Zuerst werden sie im Ganzen gebraten und in mundgerechten Stücken serviert. Eine Soße sowie reichlich Currypulver und nicht vergessen ein kleines weiches Brötchen gehören dazu.

Currywurst aus dem Ruhrgebiet ist spätestens seit dem Currywurst-Song von Herbert Grönemeyer in ganz Deutschland bekannt. Hier wird die Currywurst immer aus Bratwurst hergestellt. Sie ist weder gepökelt noch geräuchert, jedoch sehr kräftig gewürzt. Ein spezieller Currywurst-Schneider mit rotierenden Messern zerschneidet die Wurst. Neben der typischen Chilisoße gibt es auf Wunsch auch Schaschlik- oder Zigeunersoße.

Empfehlungen für Wurstfans im Westen und Osten

Die beste Currywurst Deutschlands gibt es für viele Berliner und Gäste am Mehringdamm im Curry 36 in Kreuzberg. Die Kultbude öffnet für Kunden täglich von 9 bis 4 Uhr. Eine Currywurst (mit/ohne Darm) in solider Qualität gibt es hier, inklusive Berliner Schnauze von den Betreibern.

Für Bochumer ist das Bratwursthaus in der Kortumstraße die erste Adresse für eine Currywurst. Das Bratwursthaus hat im gesamten Ruhrgebiet Kultstatus. In einer rustikalen Holzhütte mitten in der Innenstadt werden verschiedene Currywurstgerichte angeboten. Die normale Currywurst gibt es natürlich auch.

Die beste Currywurst Deutschlands gibt es für den Dresdner im Curry&Co. in der Louisenstraße. Alle Würste (geräuchert/gebrüht) werden ohne Darm mit wechselnden Soßen angeboten. Neben exotischen Kreationen erhält man auch die klassische Currywurst mit Pommes.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017