Excite

Erotisches Essen: Aphrodisierende Lebensmittel und sexy Rezepte

Liebe geht durch den Magen - mit diesen aphrodisierenden Lebensmitteln und sexy Rezepten können Sie Ihrer Partnerin oder Ihrem Partner eine - im wahrsten Sinne des Wortes - geschmackvolle Überraschung bereiten.

Wie verraten Ihnen, welche Lebensmittel als besonders stimulierend gelten oder wahre Scharfmacher sind. Und wir haben ein paar interessante (und einfache) Rezepte für ein gelungenes Dinner vor Two.

Austern
Wer Austern bestellt, will nicht alleine ins Bett gehen - so sagt man jedenfalls. Sie gelten als DER Inbegriff der Aphrodisiaka und sind ein Synonym für Sex. Das hat optische Gründe - und die Meerestiere sollen dabei helfen, Härte und Dauer der Erektion zu verstärken.

Casanova hat wohl behauptet, ein Mann solle 50 Austern schlürfen, um seine Manneskraft zu stärken. Wir geben allerdings zu, 50 Austern sind sehr viel...

Meeresfrüchte im allgemeinen sind sehr reich an Proteinen, Vitaminen sowie an Mineralstoffen. Diese geben uns nicht nur Kraft, sondern regen auch unsere Durchblutung an. Dies wirkt natürlich auch anregend auf die Sexualorgane.

Und: Viele Meerestiere enthalten Zink. Dieser steigert erstens die Produktion des Sexualhormons Testosteron und zweitens beschleunigt er den Nachrichtenfluss zwischen den Sexualorganen und des Gehirns.

Für ein romantisches Dinner bieten sich besonders exklusive Muscheln wie Austern oder Jakobsmuscheln an. Wer mag, kann auch Kaviar servieren, um die Sinne des oder der Liebsten zu betören.

Meeresfrüchte im allgemeinen sind sehr reich an Proteinen, Vitaminen sowie an Mineralstoffen. Diese geben uns nicht nur Kraft, sondern regen auch unsere Durchblutung an. Dies wirkt natürlich auch anregend auf die Sexualorgane.

Und: Viele Meerestiere enthalten Zink. Dieser steigert erstens die Produktion des Sexualhormons Testosteron und zweitens beschleunigt er den Nachrichtenfluss zwischen den Sexualorganen und des Gehirns.

Für ein romantisches Dinner bieten sich besonders exklusive Muscheln wie Austern oder Jakobsmuscheln an. Wer mag, kann auch Kaviar servieren, um die Sinne des oder der Liebsten zu betören.

Zimt, Muskat und Ingwer: Aphrodisierende Gewürze
Kräutern und Gewürzen wird seit jeher eine aphrodisierende Wirkung zugeschrieben. Safran, Muskat, Zimt, Kardamom oder Nelken regen sowohl Körper als auch die Seele an und sollen uns in die richtige Stimmung bringen.

Koriander wirkt anregend und krampflösend, Safran soll sexuell enthemmend, anregend und berauschend wirken. Das Gleiche gilt dafür die Muskatnuss und Mohn.

Die stimulierende Wirkung des Ingwers entfaltet sich besonders, wenn die Knolle frisch zubereitet wird. Die ätherischen Öle, das Harz und das Gingerol fördern die Durchblutung, bringen unseren Kreislauf und unsere sexuelle Lust auf Hochtouren.

Angeblich wirkt Ingwer unterschiedlich auf die Geschlechter: Frauen sollen wilder, Männer hingegen empfindsamer werden…

Echter Scharfmacher: Chili & Schokolade
Sie ist so klein, aber sie hat es in sich: Die Schärfe der Chili wird durch das Capsaicin ausgelöst. Und wer den sanften Schmerz spürt, schüttet das Glückshormon Endorphin aus. Dieses steigert unser körperliche Wohlbefinden und unser Lustempfinden.

Besonders verführerisch ist die Chili in Kombination mit Schokolade - ob als Creme-Dessert, Heißgetränk oder als selbstgemachte Pralinen - probieren Sie es aus! Aber Achtung: Nicht zu viel Chili verwenden, sonst ist alle Lust dahin.

Harmonisierend: Vanille
Sie ist verführerisch und süß, ruft Glücksgefühle hervor und löst Stress oder Angst in Luft auf. Die Vanille gilt als das begehrteste Gewürz der Welt, als "Schatz der Tropen". Gemeint ist natürlich die echte Vanille, also keine künstlichen Aromen.

Unsere Rezeptidee ist eine Vanillecreme mit Feigen als Dessert.

Kleiner Tipp: Vanille aromatisiert nicht nur Süßspeisen, sondern passt als Gewürz auch hervorragend zu Fisch, Muscheln oder hellem Fleisch.

Harmonisierend: Vanille
Sie ist verführerisch und süß, ruft Glücksgefühle hervor und löst Stress oder Angst in Luft auf. Die Vanille gilt als das begehrteste Gewürz der Welt, als "Schatz der Tropen". Gemeint ist natürlich die echte Vanille, also keine künstlichen Aromen.

Unsere Rezeptidee ist eine Vanillecreme mit Feigen als Dessert.

Kleiner Tipp: Vanille aromatisiert nicht nur Süßspeisen, sondern passt als Gewürz auch hervorragend zu Fisch, Muscheln oder hellem Fleisch.

Der Klassiker: Obst & Champagner
Obst ist sexy - ganz besonders Erdbeeren sind bekannt als luststeigerndes Lebensmittel. Aber auch Feigen oder Granatäpfel sind aphrodisierende Früchte.

Gut zu Obst passt Champagner - und ein wenig Alkohol wirkt entspannend und angstlösend. Aber: Zu viel Alkohol blockiert das Lustempfinden!

Richten Sie einen hübsch dekorierten Früchteteller zum gemeinsam Naschen an. Sie können die Früchte mit Schokolade überziehen oder mit einer Vanillecreme servieren. Und füttern Sie sich am besten gegenseitig!

Feurig und süß: Gepfefferte Erdbeeren
500g Erdbeeren, 2 EL Butter, 3 EL Rohrzucker, 4 cl Rotwein, 1 TL frisch gemahlener schwarzen Pfeffer, evtl. Schlagsahne

- Erdbeeren waschen, abtropfen, der Länge nach halbieren.
- Butter in einer Pfanne erhitzen, den Zucker darin karamellisieren, vom Herrn nehmen und den Wein einrühren.
- Erdbeeren mit dem Karamell mischen, auf einem Teller anrichten und den Pfeffer darauf streuen.
- Wer mag, serviert die Erdbeeren mit Sahne.

Auch das Aussehen und die Form von Lebensmittel können die Lust anregen. Ein Risotto mit feinen Spargelspitzen und frischen Feigen wirkt euphorisierend und weckt garantiert alle Sinne.

Erotisches Ambiente
Neben aphrodisierenden Speisen wirkt auch das richtige Ambiente anregend. Schaffen Sie eine kuschelige, romantische Atmosphäre, verteilen Sie Blumen oder Herzen auf dem Tisch und servieren Sie am besten Fingerfood - das lädt ein zum Füttern!

Anregende Düfte
Aphrodisierende Gewürze wirken auch allein durch ihren Duft: Lavendel, Rosmarin, Vanille oder Nelken oder Rosen - verteilen Sie stimulierende Potpourris, Duftkissen, Duftkugel, Räucherstäbchen oder eine Schale mit Duftoel im Raum.

Aufgepasst: Weniger ist oft mehr. Ein zu intensiver Geruch kann auch hemmend wirken.

Und: Informieren Sie sich vorher über die Vorlieben Ihres Partners - mag er oder sie Vanille nicht, dann sollten Sie auch keine verwenden!

Anregende Lustspiele:
Bei Tisch oder hinterher: Spielen Sie miteinander! Erotische Würfelspiele, ein Erotik-Quiz oder, ganz klassisch, Strip-Poker, machen heiß aufeinander und Lust auf mehr.

Anregende Lustspiele:
Bei Tisch oder hinterher: Spielen Sie miteinander! Erotische Würfelspiele, ein Erotik-Quiz oder, ganz klassisch, Strip-Poker, machen heiß aufeinander und Lust auf mehr.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017