Excite

Plätzchen backen - 4 einfache und schnelle Rezepte

Sie wollen Weihnachtsplätzchen backen und suchen noch nach Ideen? Wir verraten Ihnen vier Rezepte für Plätzchen-Klassiker, mit denen Sie an Weihnachten gar nicht falsch machen können!

Mit dem Grundrezept für Mürbeteig kann man zahlreiche und sehr unterschiedliche Kekse backen, dazu verraten wir Ihnen je ein einfaches, aber gutes Rezept für Zimtsterne, für Bethmännchen und für Vanillekipferl. Auf geht's in die Weihnachtsbäckerei!

Am beliebstesten und deutschlandweit am bekanntesten sind wohl die Weihnachtsplätzchen zum Ausstechen - der Teig ist ein einfacher Mürbeteig. Diesen kann man schnell herstellen und dann - das macht zusammen mit Kindern besonders Spass - in die unterschiedlichsten Formen bringen.

Mürbeteig - das Grund-Rezept:
200 g Mehl,
1 TL Backpulver
75 g Margarine oder Butter
50 - 75 g Zucker (je nach Geschmack)
1 Ei oder zwei Eigelb

Mürbeteig - das Grund-Rezept:
200 g Mehl,
1 TL Backpulver
75 g Margarine oder Butter
50 - 75 g Zucker (je nach Geschmack)
1 Ei oder zwei Eigelb

Zubereitung des Mürbeteigs:
- Kneten Sie alle Zutaten zusammen und lassen Sie den Teig etwa eine halbe bis eine Stunde im Kühlschrank ruhen.
- Dann kann es losgehen: Rollen Sie den Teig aus und stechen oder schneiden Sie ihn in die gewünschte Form.
- Die Plätzchen kommen kann in den auf 220 Grad vorgeheizten Ofen, nach ca. 10 Minuten sind sie fertig.
- Jetzt geht es an das Verzieren - lassen Sie sich dabei von Ihren Kindern helfen!

Die Variationsvielfalt von Mürbeteig ist unermesslich - man kann ihn unendlich vielen Formen backen (er ist übrigens auch nicht nur für Plätzchen geeignet, sondern ebenso als Grundlage für Kuchen und Torten). An Weihnachten sind natürlich Sterne, Herzen oder Tannen die besten Ausstech-Motive. Es gibt aber im Handel auch besonders hübsche Austercherle in Form von Rentieren, eines Schneemannes, von Schlitten, Weihnachtsmännern usw.

Wer Weihnachtsplätzchen verschenken will (und weihnachtliche, selbstgemachte Kekse sind eine wirklich gute Geschenke-Idee), kann auch Formen (und Farben) wählen, die den Beschenkten widerspiegeln.

Wer Weihnachtsplätzchen verschenken will (und weihnachtliche, selbstgemachte Kekse sind eine wirklich gute Geschenke-Idee), kann auch Formen (und Farben) wählen, die den Beschenkten widerspiegeln.

Tolle Weihnachtskekse sind auch Zimtsterne - das aromatische Gewürz steht sinnbildlich für Weihnachten und wärmt in der kalten Winterzeit.

Rezept für Zimtsterne
190 g Puderzucker
100 g gemahlene Mandeln,
200 g gemahlene Nüsse,
2 Eiweiß
1 TL Zimt
1 Spritzer Zitronensaft

Zubereitung der Zimtsterne:
- Schlagen Sie Eiweiß und Puderzucker zu einer steifen Glasur
- Stellen Sie 1/3 davon zur Seite
- Den Rest mischen und kneten Sie mit den anderen Zutaten, stellen Sie aber 100g Nüsse zur Seite
- Rollen Sie den Teig aus und verteilen Sie die Nüsse darauf
- Stechen Sie Sterne aus und verteilen Sie großzügig die restliche Eiweißglasur drauf.
- Backen Sie die Sterne bei 150°C ca. 10-12 Minuten.

Es gibt sogar Extra-Backformen für Zimtsterne - so landen Teig und Glasur garantiert dort, wo sie hin sollen. Und behalten ihre Form.

Auch Vanillekipferl sind ein beliebter Klassiker unter den Weihnachtsplätzchen - dieses einfache Rezept gelingt Ihnen garantiert sofort!

Rezept für Vanillekipferl
250 g Mehl,
210 g Butter,
100 g gemahlene Mandeln,
80 g Zucker,
2 Pck. Vanillezucker,
1 Pck. Puderzucker zum Wenden,
2 Pck. Vanillezucker zum Wenden

Zubereitung der Vanillekipferl:
- Alle Zutaten (außer "zum Wenden") miteinander verkneten
- Im Kühlschrank eine halbe Stunde ruhen lassen
- In der Zwischenzeit den Puderzucker und den Vanillezucker mischen
- Nun wird der Teig für die Kipferlteig geformt: Formen Sie ca. vier cm dicke Rollen und schneiden Sie diese dann in ein bis zwei cm dicke Scheiben
- Nun formen Sie die Kipferl
- Backen Sie die Kekse bei ca 175°C - wenn die Kipferl nach ca 20 Minuten beginnen zu bräunen, sind sie fertig.
- Nun geben Sie die Kipferl in die Vanille-Zucker-Mischung und wenden Sie darin.

Bethmännchen sind einfach und schnell gemacht - und sie schmecken einfach köstlich!

Rezept für Bethmännchen
250 Gramm Marzipan-Rohmasse
1 Ei (getrennt) 80 g Puderzucker
65 g gemahlene Mandeln
40 g Mehl
60 g halbierte und geschälte Mandeln

Zubereitung der Bethmännchen:
- Die Marzipan-Rohmasse grob hacken, das Ei trennen und den Puderzucker sieben
- Nun verkeneten Sie das Marzipan mit Puderzucker, Mandeln, Mehl und Eiweiß
Lassen Sie den Teig 1 Stunde im Kühlschrank ruhen
- Formen Sie aus der Marzipanmasse kleine Kugeln
Stecken Sie nun in jede der Kugeln drei Mandelhälften seitlich fest
- Nun bestreichen Sie die Bethmännchen dünn mit dem Eigelb (verdünnen Sie es eventuell mit Wasser)
- Backen Sie sie bei ca 150 Grad etwa 15 Minuten lang

Bethmännchen sind einfach und schnell gemacht - und sie schmecken einfach köstlich!

Rezept für Bethmännchen
250 Gramm Marzipan-Rohmasse
1 Ei (getrennt) 80 g Puderzucker
65 g gemahlene Mandeln
40 g Mehl
60 g halbierte und geschälte Mandeln

Zubereitung der Bethmännchen:
- Die Marzipan-Rohmasse grob hacken, das Ei trennen und den Puderzucker sieben
- Nun verkeneten Sie das Marzipan mit Puderzucker, Mandeln, Mehl und Eiweiß
Lassen Sie den Teig 1 Stunde im Kühlschrank ruhen
- Formen Sie aus der Marzipanmasse kleine Kugeln
Stecken Sie nun in jede der Kugeln drei Mandelhälften seitlich fest
- Nun bestreichen Sie die Bethmännchen dünn mit dem Eigelb (verdünnen Sie es eventuell mit Wasser)
- Backen Sie sie bei ca 150 Grad etwa 15 Minuten lang

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017