Excite

Bionade versucht es jetzt auch mit Bio-Cola

Bionade hat sich als Marke in den letzten Jahren vor allem für Limonade einen Namen gemacht. Jetzt möchte das Unternehmen auch eine Bio-Cola auf den Markt bringen und damit den großen Anbietern Konkurrenz machen - wie erfolgreich das sein wird, steht zunächst in den Sternen, denn abgesehen vom Riesen Coca-Cola gibt es auch schon auf dem Bio-Markt Konkurrenten.

Schmeckt nicht nach Cola

Das etwas verwirrende an der Bio-Cola: Nach Cola soll sie nicht schmecken. Das wäre auch schwierig, denn immerhin will der Produzent auf all die künstlichen Aroma- und Geschmacksstoffe verzichten, die Cola normalerweise enthält. Und, was noch viel schwieriger ist, den Zuckergehalt des Getränks auf rund die Hälfte reduzieren.

Dass auch Bio-Produkte sehr zuckrig und süß schmecken können, hat Bionade ja schon mit seinen Limonaden bewiesen. Die schmecken zwar immer etwas anders als andere Limonaden, aber sicher nicht weniger süß. Die Getränke in den Glasflaschen von Bionade gibt es in vielen Restaurants, womit sie definitv anderen Bio-Marken voraus sind. Die großangelegten Werbekampagnen haben die Marke einfach ins Bewusstsein der Leute gebracht und damit zu ihrem Erfolg beigetragen, vielleicht wird diese Marketingmaschine also auch einfach wieder für die Bionade-Cola anlaufen und die Kunden dazu bringen, das Produkt zu den viel höheren Preisen als gewöhnliche Cola zu kaufen. Diese Preise werden mit der Bio-Produktion und der Fairness im Vergleich zu Coca-Cola und Co begründet; konnten die Firma bis jetzt aber auch nicht unbedingt am Leben halten. Vielleicht hat Geschmack doch mehr mit dem Kauf eines Getränks zu tun, als seine Produktionsbedingungen.

Koffein ist in der Cola trotzdem enthalten und damit hat man zwar nicht das "High" durch den hohen Zuckergehalt, aber doch immerhin die anregende Wirkung.

Bionade kränkelt

Bionade kränkelt nun schon eine ganze Weile; die Firma kämpft mit schlechten Verkaufszahlen ihrer Bio-Limonade. Mit der Bio-Cola nimmt Bionade einen weiteren Bereich der Getränkeindustrie für sich in Anspruch; der zu erwartende Anteil wird allerdings wohl eher gering ausfallen. Die meisten Menschen kaufen Cola immerhin nicht einfach, weil sie irgendwie schwarz gefärbtes Koffein zu sich nehmen möchten, sondern auch, weil sie den Geschmack mögen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017