Excite

Blauflossenthunfisch: Fakten zum beliebten Speisefisch

Der Blauflossenthunfisch zählt zu einem der in Deutschland beliebtesten Speisefischen. Auch unter den Namen "Roter Thun" oder "Nordatlantischer Thun", aber auch "Großer Thun" bekannt, landet er hierzulande gerne und oft auf den Tellern. Durch seine beeindruckende Größe und sein mächtiges Gewicht bietet er einen idealen Fangfisch, der ein lukratives Geschäft ermöglichen kann.

Was zeichnet diesen Fisch aus?

Der Blauflossenthunfisch kann bis zu ca. 650 Kilogramm schwer werden und erreicht bis zu einer Länge von 4,5 Metern. Je älter die Fische werden, umso näher können sie diesem "Idealgewicht" kommen. Im Durchschnitt erreichen Sie jedoch ein Gewicht von 300 Kilogramm bei einer Länge von 3 Metern.

Durch die Rückenflosse, die bläulich schimmert, erhält der Thunfisch seinen Namen. Die Seiten und die Flossen erscheinen sonst eher gräulich-silbern, die kleinen Flössel können auch eine gelbliche Schattierung bekommen.

Gefischt werden kann der Blauflossenthunfisch vor allem im Atlantik, im Mittelmeer oder auch im Golf von Mexiko. Aufgrund der großen und immer steigenden Beliebtheit ist dieser Fisch allerdings durch starke Überfischung in der Population deutlich zurück gegangen. Sie sollten beim Kauf also unbedingt darauf achten, dass Sie hochwertige Ware aus kontrollierter und ökologischer Fischerei erwerben.

Sie müssen bei diesem Fisch auch bei der Zubereitung gar nicht viel machen, um ein schmackhaftes Gericht herzustellen. Es ist ein edles Mahl, wenn Sie den Fisch lediglich für 30 Sekunden bei Starker Hitze von zwei Seiten anbraten, und Ihn dann mit ein wenig Pfeffer und Salz und ein wenig Zitrone beträufeln. Auch als Fisch für Sushi eignet er sich aufgrund seines angenehmen Geschmacks ideal- bei entsprechender Qualität versteht sich.

Bewusst genießen

Der Blauflossenthunfisch sollte also nur verzehrt werden, wenn Sie eine gute Herkunft gewährleisten können. Die Zubereitung ist einfach und schlicht am schmackhaftesten. Als Vorspeise eignet sich der Fisch daher ideal. Die Garzeit ist sehr kurz, der Fisch sollte daher unmittelbar vor dem Servieren gebraten werden. Dann können Sie dieses herrliche Meerestier am besten genießen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017