Excite

Diätmethode: Fotos angucken

Statt das Essen zu kochen, einfach ein Bild davon ansehen und so die Kalorien sparen: Das ist die Idee, aus der eine neue Diätwelle wachsen könnte, denn Forscher haben festgestellt, dass sich der Appetit auf eine bestimmte Sorte Essen (beispielsweise Süßes oder Salziges) deutlich reduzieren lässt, wenn man Bilder von diesen Speisen ansieht und sich einfach vorstellt, sie zu essen.

Das ist gar nicht so schwierig nachzuvollziehen: Wer kennt nicht das Gefühl, dass sich einem der Magen schon beim Gedanken an bestimmte Speisen umdreht, wenn einem übel ist. Obwohl man normalerweise zum Beispiel gerne Eis isst, ist der Gedanke an die süße Creme in dem Moment unerträglich. Die reine Vorstellung von Essen oder der Anblick einer bestimmten Speise reichen also, um für Unwohlsein zu sorgen.

Aber kann das auch mit Sättigung klappen oder erzeugt der Anblick von leckeren Speisen nicht eher mehr Hunger? Scheinbar kann man sich an den Bildern von bestimmten Lebensmitteln wirklich satt sehen und wer zum Beispiel lange genug auf das Foto in diesem Artikel sieht, wird vielleicht im ersten Moment Lust auf Schokolade bekommen, nach einer Weile aber die Nase voll von Süßem haben und sich lieber an Gewürzgurken versuchen – oder seinen Appetit gezügelt sehen.

Problematisch ist der gleiche Effekt, wenn jemand kochen soll und nicht weiß, was er zubereiten könnte: Das Blättern im Kochbuch würde dann bewirken, dass er eigentlich gar keinen Hunger mehr auf die abgebildeten Speisen hat und das herzhafte Mittagessen beim Hungergefühl dann doch wieder durch eine süße Kleinigkeit ersetzt.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017