Excite

EU will Färben von Ostereiern verbieten

  • Getty Images

Ostereier färben bald verboten? Die EU hat Pläne vorgelegt, nach denen die Biolandwirtschaft und -bauern in Zukunft einer viel strengeren Kontrolle unterliegen, wer auf biologischen Anbau setzt, dürfte dann nicht mehr zum konventionellen Anbau wechseln. Das würde auch bedeuten, dass keine Ostereier aus biologischem Anbau mehr angeboten dürfen.

Vor allem in Österreich und Deutschland ist man strikt gegen dieses Vorhaben der EU. Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) sagte, dass er so etwas für "nicht praktikabel und umsetzbar" halte. Außerdem befürchte er die Schließung von kleineren und mittleren Ökobetrieben. Das jedenfalls hat der Politiker bei n-tv gesagt.

In unserem Nachbarland ist man auch nicht begeistert. "Überbürokratisch" nennt es Österreichs Agrarminister Andrä Rupprechter. Auch er hat die gleichen Befürchtungen, wie sein deutscher Amtskollege. Wenn die EU-Bestimmungen tatsächlich umgesetzt werden würden, dann sieht Rupprechter die Schließung vieler Ökohöfe in Österreich. Gewinnbringend landwirtschaften ist dann mit diesem EU-Korsett wohl nicht mehr möglich.

Wenn man mal etwas weiterdenkt, dann ist es auch nicht mehr möglich, Ostereier anzubieten. Wenn diese Eier aus biologischen Anbau stammen, dann dürften Biobauern diese nicht mehr färben und anbieten. Denn laut der EU ist das Färben nicht biologisch. "Wenn ich mir überlege, dass in Zukunft das Färben von Ostereiern nicht mehr möglich ist, dann ist das einfach absurd", meint Rupprechter.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017