Excite

Fisch grillen: Die besten Tipps

Fisch ist ein nahrhaftes Lebensmittel. Reich an guten Inhaltsstoffen sollte es häufiger auf dem Speisenplan stehen. Doch viele Menschen trauen sich nicht so richtig an die Meerestiere heran- ist es vielleicht schon einmal nicht geglückt oder der Fisch ist trocken oder fade geworden.

Eine schöne Idee ist es, den Fisch zu grillen. Da er nur eine sehr kurze Garzeit benötigt, eignet er sich als schnelles Grillgut. Damit er aber saftig und zart wird, beachten Sie unsere Tipps:

1. Wenn Sie den Fisch auf den Holzkohle- oder Gasgrill legen wollen, sollten Sie Ihn vorher in Alufolie einschlagen. Gerade ganze Fische lassen Sich so auch noch nebenher marinieren: Mit etwas Öl, Zitrone und Gewürzen gemeinsam eingeschlagen wird so das austrocknen minimiert.

2. Fischfilets sollten nur kurz an der Hautseite angebraten werden- dies gilt auch in der Zubereitung in der Pfanne. Nach wenigen Minuten drehen Sie den Fisch um, stellen die Flamme aus und lassen Ihn nur noch mit der Restwärme zu Ende garen.

3. Bevor Sie den Fisch grillen, können Sie Ihn auch, zum Beispiel in einem Zip Lock Beutel, marinieren. Dafür geben Sie einfach etwas Olivenöl, Thymian, Rosmarin, Chillipulver, Pfeffer, Sojasauce und Zitrone in den Beutel hinein und fügen den Fisch hinzu. Durch die Säure beginnt er schon leicht zu garen, und das Öl verhindert das schnelle Austrocknen bei hoher Hitze.

4. Damit der Fisch nicht auseinander fällt lohnen sich auch spezielle Fischgrill-Vorrichtungen, vor allem bei ganzen Fischen. Oder Sie umwickeln den filetierten Fisch vorher mit Speck, dann lässt er sich auch direkt auf den Grill legen. Wir wünschen Ihnen gutes Gelingen!

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017