Excite

Haferflockensuppe: exquisit und edel statt altbacken und langweilig!

Viele Menschen erinnern Haferflockensuppe eher aus Zeiten, in denen Sie krank waren. Ältere Generationen verbinden dieses Gericht eher auch mit Armut oder Geldnot. Und dabei sollte dies gar nicht die erste Assoziation sein- denn auch mit einem solch simplen und auch preisgünstigen Gericht können Sie eine leckere Mahlzeit für sich und Ihre Lieben zubereiten!

Einfach hergestellt und einfach lecker

Für eine leckere und exquisite Haferflockensuppe, wie sie durchaus auch in hochklassigen Restaurants anzutreffen ist, brauchen Sie:

  • 2 Tassen Haferflocken
  • etwas Butter
  • 50 g Sesam
  • 50 g Butter
  • 30 g Zucker
  • 3/4 l Milch
  • Zimt
  • Pimentpulver
  • Nelke

Nehmen Sie eine ausreichend große Pfanne zur Hand und lassen Sie die Butter darin schmelzen. Geben Sie dann die Haferflocken hinzu und lassen Sie diese etwas bräunen. Dann geben Sie den Sesam hinzu. Wenn alle Zutaten einen goldbraunen Farbton erreicht haben, geben die den Zucker großflächig darüber. Diesen sollten Sie vorher mit den Gewürzen vermischt haben.

Die Haferflocken sollen nun ein wenig karamelisieren. Der Zucker sollte sich also gänzlich auflösen und auch eine leichte Bräune bekommen. Rühren Sie zwischendurch immer wieder um, da die Masse sonst sehr schnell verklebt.

Nun gießen Sie die gesamte Masse mit der Milch ab. Sie können auch etwas weniger oder mehr Flüssigkeit verwenden, wenn die Haferflockensuppe etwas dick- oder dünnflüssiger werden soll. Es schmeckt auch noch besser, wenn Sie anteilig ein bisschen Sahne hinzu geben.

Damit die Haferflocken noch einen leichten Biss haben, sollte die gesamte Masse nicht allzu lange Kochen, ein einmaliges aufkochen mit anschließenden zwei Minuten ziehen lassen reicht vollkommen aus. Je länger die Masse steht, umso homogener wird Sie werden.

Ein fruchtiger Abschluss

Den letzten Schliff geben Sie Ihrer Haferflockensuppe, wenn Sie 200 g Obst Ihrer Wahl hinzu geben. Dies sollten Sie in hübsche, mundgerechte Stücke schneiden und ebenfalls, wie oben beschrieben, etwas karamelisieren lassen. Es eignen sich hier besonders exklusive Sorten wie Quitte oder Papaya- aber auch heimisches Obst wie Birne oder Apfel passt perfekt. Probieren Sie es aus, Sie werden begeistert sein!

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017