Excite

Heineken stellt neue Aluminium-Flasche vor

Der holländische Bierbrauer Heineken hat eine neue Bierflasche aus Aluminium auf den Markt gebracht. Der Clou: Unter UV-Licht leuchten auf der Flasche Muster, die bei normalem Licht nicht zu sehen sind. Das außergewöhnliche Trinkvergnügen wurde vor einiger Zeit in Mailand vorgestellt.

Mit der Flasche möchte Heineken international Designer anregen, sich Gedanken über neue Club- und Barkonzepte zu machen. Die dazu gegründete Initiative 'Open Design Explorations' wird ihre Ergebnisse 2012 in Mailand vorstellen.

Die neue Flasche verbindet auf formvollendete Weise die klassische Bierflasche mit der Dose aus Aluminium. Aluminium wirkt stark isolierend, so dass das Bier durch die neue Flasche länger kühl bleibt. Heineken hatte schon einmal eine Flasche aus Aluminium herausgebracht, jedoch ohne den Leuchteffekt. Durch die unter Schwarzlicht leuchtende Oberfläche, gehören im Dunkeln des Clubs verlorene Flaschen nun wohl endgültig der Vergangenheit an. Zumindest da, wo das exklusive Behältnis angeboten wird und es die entsprechende Beleuchtung gibt.

Der Biergigant Heineken ist nach Anheuser-Busch InBev und SABMiller der drittgrößte Bierbrauer der Welt. Zum Heineken-Konzern gehören mittlerweile zahlreiche internationale Biermarken wie das spanische Cruzcampo oder das australische Fosters.

In welchem Umfang Heineken die innovativen neuen Flaschen in Zukunft anbieten will, ist unklar. Eine Massenproduktion, die die Flasche in jedem Getränkemarkt erhältlich macht, ist aber wohl unwahrscheinlich. Aluminium ist ein sehr begehrter Rohstoff und auf dem Weltmarkt entsprechend teuer. Zumal würde Heineken mit einer Massenproduktion die verkaufsfördernde Exklusivität der Flasche aus Aluminium aufgeben.

Quelle: coolhunting.com, heinekeninternational.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017