Excite

Honig Senf Dressing - Das vielseitige Rezept

Egal, ob für Fisch und Fleisch, für Blatt- oder zu mediterranen Nudelsalaten, als Dip zum Grillen oder als Aufstrich für Sandwiches und Baguettes, das Honig Senf Dressing ist vielseitig einsetzbar. Dabei geht die Zubereitung ganz schnell und einfach. Hier gibt es das simple, aber doch raffinierte Rezept für dieses klassische Dressing.

So wird das Honig Senf Dressing zubereitet

Die folgenden Zutaten reichen für gut vier Portionen. Zur Zubereitung vom Honig Senf Dressing benötigt man etwa 10 Minuten Zeit, anschließend sollte die Soße noch gut eine halbe Stunde gut durchziehen.

  • 3 EL Dijon-Senf
  • 2 EL Honig
  • 1 Becher saure Sahne
  • 250 Milliliter süße Sahne
  • Kräuter, z.B. Schnittlauch, Zitronenmelisse oder Kresse
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zunächst werden der Senf und Honig miteinander verrührt. Dann die saure und süße Sahne dazu geben und alles glatt rühren. Die Kräuter klein hacken und ebenfalls unterheben. Anschließend noch mit etwas Zitronensaft, sowie Salz und Pfeffer abschmecken. Das Honig Senf Dressing noch für gut 30 Minuten ziehen lassen und dann zum Salat geben oder zu anderen Speisen reichen.

Alternativ kann statt saurer Sahne auch Joghurt oder Creme Fraiche verwendet werden. Die Kräuter können je nach Speisen variiert werden, von Schnittlauch bis Dill sind viele Kombinationen je nach Geschmack möglich.

Das Dressing passt sowohl zu Blattsalat, aber auch zu mediterranem Nudelsalat: Getrocknete Tomaten, angebratene Zucchini, geröstete Pinienkerne, Rucola und Parmesan geben dem Salat eine sommerliche Note.

Statt mit Sahne kann das Honig Senf Dressing mit dem Öl der getrockneten Tomaten, sowie gut 2 EL Balsamico angerührt werden. Mit einigen Abwandlungen kann man das Dressing aus als Dip zu Fleisch, Fisch oder Grillgemüse reichen.

Würzige Variante als Dip

Für ein deftigeres Honig Senf Dressing werden zusätzlich noch fein gehackte Gewürzgurken, eine Zwiebel, Maiskörner, sowie eine rote Paprika zu Honig, Senf und Pflanzenöl gegeben. Auf diese Weise erhält man ein würziges Relish, das als Beilage zum Dippen oder als Aufstrich für Sandwiches und Baguettes genutzt werden kann. Die interessante Kombination von Honig und Senf kann zu vielfältigen Speisen gereicht werden.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017