Excite

How To: Wie macht man Karamell?

Ganz gleich ob in Süßigkeiten, Nachspeisen, als Verzierung von Speisen oder zum Süßen im Kaffee, Karamell ist bei allen Naschkatzen äußerst beliebt. Aber wie macht man Karamell? Im Folgenden gibt es die einfache Anleitung zur Herstellung echten Karamells und einige Ideen, um den gebrannten Zucker für verschiedenste Desserts und Anlässe zu verwenden.

Zucker, Wasser und große Hitze

Bereits der Name beantwortet die Frage: Wie macht man Karamell? Denn das Wort bedeutet gebrannter Zucker auf französisch und spanisch. Bei Karamell handelt es sich also um geschmolzenen Zucker, der durch starkes Erhitzen verflüssigt worden ist. Je nach Temperatur entsteht die charakteristische goldbraune Farbe und ein Röstaroma.

Für die traditionelle Herstellung braucht man lediglich Kristallzucker und Wasser. In einer trockenen Pfanne wird der Zucker unter ständigem Rühren bei starker Hitze erhitzt. Wenn der Zucker zu schmelzen beginnt, verfärbt er sich innerhalb weniger Sekunden zu dem dunklen Karamell. Damit die Masse nicht erstarrt, wird sie, sobald der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist, mit kochendem Wasser abgelöscht. Es entsteht ein Karamellsirup, das man unter anderen in Kaffeespezialitäten nutzen kann.

Es sind sehr hohe Temperaturen notwendig, um den Zucker zu schmelzen. Oft wird für den Hausgebrauch neben Zucker auch noch Butter mit in die Pfanne gegeben. Auf diese Weise kann man gleich selbstgemachte Karamellbonbons oder Toffees herstellen. Einfach die fertige Masse in kleinen Portionen auf ein Backpapier träufeln und erkalten lassen.

Das dunkelbraune Karamell kann man auch zum Färben von Speisen nutzen. Lässt man das noch flüssige Sirup in feinen Streifen gitterförmig auf Backpapier tröpfeln, so erhält man schöne Gitter aus Karamell, mit denen man Muffins, Kuchen oder auch Kaffeespezialitäten verzieren kann.

Selbstgemachtes Karamellsirup

Für etwa 200 bis 250 Milliliter Karamellsirup benötigt man 200 Gramm Zucker und 250 ml Wasser. Wie oben bei 'Wie macht man Karamell?' bereits beschrieben verarbeiten. Den entstandenen zählen Karamellklumpen kann man erneut unter Rühren aufkochen, bis er sich im Wasser gelöst hat. Für etwa 10 Minuten bei niedriger Hitze weiter köcheln. Den Karamellsirup in eine Glasflasche abfüllen und kühl aufbewahren. So hält er sich mehrere Monate und kann nach Belieben für Kaffee, Cocktails, Desserts oder Süßigkeiten verwendet werden.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017