Excite

Cocktail auf dem Vormarsch: Ein Hugo Rezept

Aperitif gefällig? Aus Südtirol stammt der Hugo, ein ziemlich neuer Cocktail, der jetzt für Furore sorgt. Er gilt jetzt schon als der ultimative Nachfolger des Trend-Cocktails Aperol Sprizz. Der Hugo sprudelt und ist spritzig. Auf Partys und Festen soll er demnächst für gute Stimmung sorgen. Wir werden Ihnen ein schnelles Hugo Rezept vorstellen.

Minzblätter zerdrücken, aber nicht zerquetschen

Der Aperol Sprizz galt lange als das In-Getränk auf Partys. Nun soll es also der Hugo sein. Der Name versprüht vielleicht nicht so viel Glamour und wirkt doch etwas hausbacken, aber der Cocktail soll tatsächlich ein sprudelig-spritziger Hochgenuss sein. Für das Hugo Rezept sind folgende Zutaten notwendig:

  • 100 Milliliter Mineralwasser mit Kohlensäure
  • 150 Milliliter Prosecco
  • zwei cl Holundersirup
  • drei Blätter frische Minze
  • Eiswürfel oder gestoßenes Eis
  • eine Scheibe Limette

Das Gute am Hugo ist, dass die Zubereitung sehr leicht ist und blitzschnell gehen soll. Als erstes müssen die Minzblätter mit einem Mörser zerdrückt werden. Optional kann auch ein Löffel verwendet werden. Nur aufpassen, dass die Blätter nicht zerquetscht werden. Klein geschnitten können die Minzblätter ebenfalls verwendet werden.

Diese sollten dann sofort in das Glas, am besten ein Weinglas gegeben werden. Die zerstoßenen Minzblätter sorgen dafür, dass sich der Minzgeschmack im ganzen Glas entfalten kann. Nicht den Fehler machen und ganze Minzgläser zum Hugo dazu tun. Denn nur wenn sie zerkaut werden, spürt man den minzigen Geschmack.

Als nächstes ist er Prosecco dran. Ganz langsam sollte er nun in das Glas mit den Minzblättern eingeschüttet werden. Wichtig ist hierbei, dass tatsächlich nur langsam eingeschüttet wird, sonst sprudelt der Prosecco sehr schnell über.

Ein klein wenig Holundersirup

Nun einen kleinen Moment warten, bevor das Mineralwasser hinzugeschüttet wird. Für die Note sorgt dann der Schuss Holundersirup, der zum Schluss dazu gegeben wird. Anschließend noch die Limette hineinlegen und schon ist der Cocktail Hugo servierbereit. Es dauert tatsächlich nur ein bis zwei Minuten, um das Hugo Rezept in die Tat umzusetzen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017