Excite

Irish Coffee Rezept - Kaffeespezialität mit Schuss

Anfang der 1940er Jahre wurde der Caife Gaelach oder Gaelic Coffee in einem Flughafenrestaurant in Irland erfunden. Als Irish Coffee wurde das Getränk international durch das kalifornische Buena Vista Café in San Francisco bekannt. Hier gibt es das einfache Irish Coffee Rezept, um das beliebte Heißgetränk mit Schuss selber herzustellen.

Heiße Kaffeespezialität mit Schuss

Die Mengenangaben vom Irish Coffee Rezept beziehen sich auf jeweils einen Drink:

  • 1 TL braunen Zucker
  • 2 EL Irish Whiskey
  • 1 Tasse starken, heißen Kaffees
  • geschlagene Sahne

Für den Irish Coffee benötigt man hitzebeständige Gläser, meist werden kelchförmige Gläser mit Stil benutzt. Allerdings kann man das Getränk auch unkonventioneller in anderen Gläserformen anrichten. Zunächst wird der braune Zucker mit dem Whiskey im Glas verrührt. Anschließend mit dem heißen Kaffee das Glas auffüllen. Die Sahne mit ein wenig Vanillezucker leicht aufschlagen. Die noch etwas dickflüssige Sahne dann über die Rückseite eines umgedrehten Teelöffels in die Kaffeemischung einlaufen lassen. Auf diese Weise vermengt sich die Sahne nicht mit dem Kaffee.

Alternativ kann auch zunächst der Whiskey erhitzt werden, dann mit Zucker verrührt und schließlich mit Kaffee aufgefüllt werden. Es gibt zahlreiche irische Whiskeys, mit denen man den Irish Coffee anrichten kann. Zu den bekanntesten Marken zählen Jameson, Tullamore Dew, Crested Ten oder Kilbeggan. Je nach Geschmack kann mit verschiedenen Whiskeys experimentiert werden. Zwar gibt es auch Whiskey aus anderen Ländern, doch wie der Name des Getränks verrät, stammt die Kaffeevariante ursprünglich aus Irland.

Teilweise wird auch beim Zucker variiert: Anstatt des braunen Zuckers wird dieser vorher selber karamellisiert und dann zum Getränk hinzugegeben. Auf diese Weise lässt sich der Geschmack noch einmal abändern.

Irish Coffee als Dessert

Das Irish Coffee Rezept ist also ebenso simpel wie vielfältig variabel. Fans des Geschmacks können mit den Zutaten auch Desserts aufpeppen: Von Torten mit leichter Kaffee- und Whiskeynote bis zu kleinen Muffins oder Trüffeln können auch Süßspeisen den unnachahmlichen Geschmack annehmen. Etwas Zimt und Walnüsse ergänzen den Geschmack. Die Sahne kommt dann als Icing oben auf den Kuchen oder die Muffins, anstatt aufgeschlagen ins Glas.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017