Excite

Was passiert, wenn du zu viel Ingwer isst?

  • Shutterstock

Ein Superfood

Die krautige Pflanze, deren Wurzel in den letzten Jahren zum richtigen Superfood avancierte: Ingwer. Doch die meisten unter uns wissen nicht, dass das Verzehren von zu viel Ingwer schädlich sein kann und die heilenden Effekte bei "Überdosierung" nicht mehr zum Tragen kommen.

Der empfohlene Richtwert

Der empfohlenen Richtwert von Exoerte für die tägliche Ingwer-Dosis beträgt 50 Gramm, doch man sollte immer auch auf den eigenen Körper hören. Sobald nach einer guten Portion Ingwer sich Beschwerden einstellen, die man bisher nicht kannte, sollten man auf das Superfood verzichten.

Vor allem Magen-Darm-Beschwerden sind eine der häufigeren Nebenwirkungen von Ingwerkonsum. Die Knolle regt nämlich immer die Verdauung an, was eine der großen Vorzüge der Ingwer-Pflanze ist - doch bei übermäßigem Konsum kann sich dieser gesundheitsfördernde Eigenschaft schnell ins Gesundheitsschädigende übergehen.

Nebenwirkungen bei Schwangeren

Speziell für Schwangere gilt eine weitere Nebenwirkung: Erhöhter Verzehr in der Schwangerschaft kann zu verfrühten Wehen führen. Und: weil Ingwer die Blutverdünnung fördert, sollte unmittelbar vor der Geburt kein Ingwer im Tee sein, weil es sonst zu erheblichen Blutungen kommen kann.

Schwitzen

Schwitzen kann ebenfalls ein Warnsignal des Körpers dafür sein, dass die Schleimhäute angegriffen sind. Auch hier gilt: auf den eigenen Körper hören! er schickt imme r die richtigen Signale.

Ingwer ist in den meisten Fällen und richtigen Dosierungen super gesund. Die heilende Wirkung ist allseits bekannt. Doch das heißt nicht, dass eine pure Ingwer-Diät sinnvoll wäre.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2021