Excite

Kräuterbrot selbstgemacht

Ein gutes Kräuterbrot schmeckt nicht nur nach den Kräutern, die ihm seinen Namen geben, sondern basiert auch für sich auf einem guten Brot. Damit ein Kräuterbrot selbstgemacht richtig intensiv schmeckt, verwenden Sie am besten frische Kräuter und suchen sich ihre liebsten aus. Hier ein einfaches Rezept, mit dem das Kräuterbrot ziemlich sicher gelingt!

Das Rezept

Zubereitungszeit: 10 Minuten + 45 Minuten Ruhezeit + 10 Minuten + 45 Minuten Ruhe + ca 60 Minuten Backzeit = ca 3. Stunden

Sie benötigen für ein Brot folgende Zutaten:

  • 500g Dinkelmehl (Roggen- oder andere Vollkornmehle eigenen sich genauso wie Weizenmehl)
  • 8g Sauerteigextrakt (oder selbst angesetzten Sauerteig)
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 2TL Salz (am besten grobes Meersalz)
  • 1 TL Zucker
  • 300 ml Wasser
  • frische oder getrocknete Kräuter, z.B. Schnittlauch, Petersilie, Bärlauch, Dill, Thymian...

Vermengen Sie in einer großen Schüssel die trockenen Zutaten (Mehl, Sauerteigextrakt, Trockenhefe, Salz und Zucker).

Mischen Sie etwas vorsichtiger die frischen Kräuter unter.

Dann vermengen Sie alles mit den 300 ml Wasser und rühren mit einem Holzlöffel oder kneten mit den Händen solange, bist ein glatter Teig entstanden ist. Wenn der Teig Ihnen sehr klebrig erscheint, mischen Sie etwas mehr Mehl unter, wenn er zu trocken ist und klumpt, rühren Sie noch etwas Wasser ein. Der Teig sollte zäh sein und darf an den Händen kleben (streichen Sie mit dem Kochlöffel die Reste ab).

Jetzt für ca. eine dreiviertel Stunde abgedeckt ruhen lassen.

Dann den Teig abschlagen - er sollte etwas aufgegangen sein und oben eine lockere Schicht gebildet haben. Drücken Sie mit dem Holzlöffel oder der Hand diesen Deckel etwas ab und warten Sie 5 Minuten.

Jetzt alles noch einmal zusammenkneten (nicht zu fest oder lang, nur so, dass ein homogener Teig entsteht).

Dann legen Sie den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Form oder einfach auf ein (ebenfalls mit Backpapier bedecktes) Backblech in Form eines Brotes (wenn der Teig sehr flüssig ist, hilft es, ihn links und rechts unterhalb des Papiers abzustützen und so in Form zu halten).

Erneut eine dreiviertel Stunde warten.

Heizen Sie in der letzten viertel Stunde ihren Backofen auf 200° auf.

Dann schieben Sie das Brot auf der mittleren Schiene in den Ofen. Lassen Sie es zunächst für ca 20 Minuten backen.

Danach sollten Sie überprüfen, ob Sie es umdrehen sollten (viele Backöfen heizen ungleichmäßig).

Behalten Sie vor allem ihr erstes Kräuterbrot im Auge - selbstgemacht schmeckt zwar sehr gut, erfordert aber etwas Erfahrung mit den persönlich gewählten Zutaten.

Nach 40-60 Minuten sollte das Brot fertig sein - Sie können das in der üblichen Weise mit einem Holzstab überprüfen.

Ein paar Tipps

Wenn Sie Kräuterbrot selbstgemacht genießen wollen, haben Sie außerdem die Wahl zwischen einem etwas trockeneren Brot mit harter Kruste, das vor allem mit Roggenmehl gut gelingt.

Wenn Sie ein etwas leichteres Brot möchten, benutzen Sie eine Sprühflasche dazu, das Brot ab der 25. Minute ca. alle 10 Minuten rundherum mit Wasser einzusprühen. Sie können auch, wenn es gerade aus dem Ofen kommt, noch einmal Wasser darüber sprühen, das schön auf der Kruste verdampft und einzieht. So erhalten Sie eine etwas weichere Kruste, die ebenfalls sehr gut schmeckt und schön gelbgold aussieht.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017