Excite

Lapacho Tee - heilende Wirkung?

Der beliebte Lapacho Tee wird aus der Rinde des gleichnamigen Baums in den Gebieten des Amazonas gewonnen. Ihm wird seit vielen Jahrhunderten eine heilende Wirkung bei vielerlei unterschiedlicher Beschwerden nachgesagt.

Der aufgebrühte Tee enthält wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente, z.b.Kalium, 
Calcium und Eisen. Ein Bestandteil der Rinde soll zudem keimtötende Substanzen beinhalten, daher wird Lapacho bei den Regenwaldvölkern auch seit je her als natürliches Antibiotika eingesetzt. Es soll unter anderem helfen, bestehende Hautkrankheiten schneller zu lindern, indem es die Wundheilung anregt. Die im Tee enthaltenen Gerbstoffe bewirken das Zusammenziehen der Haut und damit eine Beschleunigung der Heilung. Leiden Sie beispielsweise unter Akne, Ekzemen, Fusspilz, Dermatitis, Sonnenbrand oder Neurodermitis? Auch hier kann die Wirkung von Lapacho eine Linderung herbeiführen. Kochen Sie den Tee auf und tränken Sie ein Tuch darin. Legen Sie das Tuch dann für etwa 20 Minuten auf die betroffene Stelle.

Ebenfalls wird Lapacho der Inhalt von Seifenstoffen nachgesagt, wodurch der Organismus vor Krankheitserregern wie Bakterien oder Pilzen geschützt werden soll. Studien konnten die immunstärkende Wirkung des Lapacho nachweisen. Daher können Sie den Tee bei Erkältungen anwenden, aber auch um eine Linderung bei Allergien wie z.B.
Heuschnupfen zu bewirken.

Der Lapacho Tee verspricht außerdem eine Verbesserung der Darmtätigkeit und damit eine Anregeung der Verdauung. Dies wiederum unterstützt wichtige 
Entgiftungsvorgänge in der Leber und führt schließlich zu einer Entwässerung.

Umstritten ist die Meinung, Lapacho Tee und seine Wirkung könne im Kampf gegen Krebserkrankungen Wunder bewirken. In Kombination zu einer medizinisch abgeklärten Behandlung kann es aber sicherlich nicht schaden.

Sie können den gesundheitsfördernden Tee im Teehandel erstehen, aber auch in Apotheken oder Reformhäusern.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017