Excite

Limonade: Die besten Rezepte für den Sommer

Ein erfrischendes Glas kühler Limonade ist wohltuend bei warmen Temperaturen. Der Sommer hat begonnen, da feiern Erfrischungsgetränke Hochkonjunktur. Doch diese müssen nicht immer im Getränkehandel gekauft werden. Limonade kann man auch sehr fix selber machen. Und dann schmeckt sie doch noch besser. Wir stellen die besten Limonade Rezepte zusammen.

    Kreativ trinken / Twitter

Zitronenlimonade

Zitronen sind nicht jedermanns Sache, denn sie können mitunter etwas sauer schmecken. Aber mit diesem Limonaden-Rezept für Zitronenlimonade gelingt ein schmackhafter, süßer Drink. Benötigt werden vier Zitronen, 50 g Zucker, 100 ml heißes Wasser und und 3/4 Liter kaltes Wasser. Die Zitronen werden ausgpresst, der Zucker wird in das heiße gegeben, wo er sich schnell auflöst. Umrühren hilft dabei, bis das Wasser klar ist. Dieses wird mit dem Saft der Zitronen in eine Karaffe gegeben und mit dem kalten Wasser aufgegossen. Eine Prise Salz verhindert, dass die Limonade dann bitter schmeckt.

Limetten-Ingwer-Limonade

Es klingt schon etwas abenteuerlich, aber Ingwer schmeckt auch als Limonade. Benötigt werden zwei Limetten, ein daumengroßes Stück Ingwer, vier Essläffel brauner Zucker und 1,5 Liter Mineralwasser. Das Stück Ingwer wir geschält und geraspelt, dann können die Limetten ausgepresst werden. Der Saft wird zusammen mit den Ingwerraspeln in eine Karaffe gegeben und mit dem Mineralwasser aufgefüllt. So einfach ist das.

Holunderblüten-Limonade

Diese Form der Limonade klingt sehr gesund. Um sie herzustellen, müssen fünf Liter Wasser, 15 Holunderblütendolden, 500 g Zucker, eine halbe Tasse Essig und einnal der Saft einer Zitrone auf den Tisch. Die Zutaten werden einfach zusammengeschüttet und in einem Topf verrührt. Nach 24 Stunden ist die Limonade bereit, um genossen zu werden.

Schottische Limonade

Aus dem schönen Schottland kommt eine beondere Limonade, die eine Zutat hat, die bisher noch gar nicht erwähnt wurde. Ein Liter Kräutertee gehört dazu, Pfefferminz oder Melisse, das kann jeder halten, wie er will, und ein Liter roter Fruchtsaft bilden die Grundlage dieser Limonade. Dabei ist es auch egal, ob es sich um Johannisbeere oder Sauerkirsche handelt. Die Zubereitung ist denkbar einfach. Den Tee aufbrühen und abkühlen lassen und dann mit dem Saft vermischen. Wir wünschen guten Durst in diesem Sommer.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020