Excite

Matthew Wiliamson - Macarons für Ladurée

Völlerei statt Magerwahn - Designer Matthew Williamson hat Macarons für Ladurée gestaltet. Gut, er hat eher die Aufbewahrungs-Box gestaltet, doch zumindest sind die französischen Leckereien farblich auf die Schachtel abgestimmt. Die Patisserie und vor allem die Niederlassung am Champs Elysees in Paris ist wohl die bekannteste Anlaufstelle für alle Fans des Feingebäcks. Allerdings muss man hier stets mit langen Schlangen rechnen und etwas Geduld mitbringen.

Nach seiner Kollaboration mit der Kaufhaus-Kette Macy's und H&M hat sich Matthew Williamson nun also auf andere kreative Pfade begeben. Das Leitmotto des Briten lautet wohl 'je schriller, desto besser' und seine Reisen nach Indien haben seine Vorliebe für leuchtende Farben und schrille Muster gestärkt. Er ist nicht der erste Designer, den Ladurée für die Gestaltung einer Box gewinnen konnte. Auch der ehemalige Dior-Designer John Galliano hat den kleinen Leckereien eine eigene Schachtel gestaltet.

Die Box von Williamson zeigt ein florales Muster, das fast wie durch ein Kaleidoskop betrachtet aussieht. In braun und mit hellem Blau und Rosatönen sieht man die Blume oder auch Muster, die an Schmetterlingsflügel erinnern. Die Macarons sind in dunklem braun und knalligem Pink gestaltet. Die Boxen wird es in Paris und London jeweils zum Beginn der dortigen Fashion Weeks zu kaufen geben, also am 16. und am 27. September. Es ist zu erwarten, dass die limitierten Editionen innerhalb kurzer Zeit vergriffen sein werden.

Bereits seit 1862 gibt es die Patisserie Ladurée in Paris und mittlerweile ist die französische Gebäckspezialität auch in Deutschland beliebt: Macarons sind schmelzend und knusprig zugleich und gefüllt mit Sahnecremes in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Wer die limitierten Matthew Williamson Macarons von Ladurée haben möchte, muss sich bei den Fashion Weeks in London und Paris wohl auf sehr lange Warteschlangen einstellen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017