Excite

McDiving: Neuer Jugendtrend verärgert McDonalds

Es gibt ja immer wieder neue Jugendtrends, die dann per YouTube in die Welt hinaugetragen werden und sehr schnell Nachahmer finden. Planking war so ein Trend. Dabei haben sich Menschen einfach schnurgerade in der Waagerechten auf irgendetwas gelegt. Nun ist es das McDiving.

Die Nähe zur Bezeichnung McDrive ist nicht zufällig, denn der Ort der Handlung sind Filialen der Fast Food-Kette McDonalds. Ein McDive funktioniert folgendermaßen: Man geht zur Theke, stellt den Angestellten irgendeine Frage und dann schwingt man sich bauchlings über den Counter und taucht ab, so dass man hinter der Theke liegt.

Auf dem Videoportal YouTube gibt es schon unzählige Videos, die die Jugendlichen dabei zeigen, wie sie hinter den Bestelltheken abtauchen. Und diese Clips erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Wo der Ursprung dieses Trends liegt, ist noch unklar. Beim Planking war es offiziell Großbritannien, obwohl Timon-Karl Kaleyta, Sänger der Band "Susanne Blech" behauptete, er hätte diese Idee schon im Jahr 2006 gehabt und sie damals auch schon umgesetzt habe.

Dass die Betreiber der McDonalds-Filialen nicht sehr begeistert über das McDiving sind, dürfte wohl ziemlich klar sein. Deswegen ist auch auf einigen Videos zu sehen, wie die Jugendlichen aus der Küche gezerrt oder vom Wachpersonal ziemlich schroff des Hauses verwiesen werden.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017