Excite

Möhreneintopf, wie bei Muttern

Viele schwören auf gute, alte Hausmannskost. Erbsensuppe, Leipziger Allerlei, Linseneintopf oder Kartoffelsuppe, es gibt kaum niemand, der diese Gerichte noch nicht gegessen hat. Auch der Möhreneintopf gehört in die Riege der Hausmannskost. Wir wollen nun ein Rezept zeigen, nach dem man diese deftige Speise so zubereiten kann, dass sie schmeckt, als hätte die Oma persönlich gekocht.

Mehrere Stunden Zeit nehmen

Um den Möhreneintopf richtig zubereiten zu können, sind erstmal folgende Zutaten nötig:

  • Rindfleisch, mit Knochen (ein Kilogramm)
  • eine Zwiebel
  • eine Tomate
  • zehn Pfefferkörner
  • eine Knoblauchzehe
  • ein Lorbeerblatt
  • fünf Kartoffeln
  • vier Wacholderbeeren Salz
  • Möhren (ein Kilogramm)
  • ein Brühwürfel zum Abschmecken
  • Zucker (circa ein Esslöffel)

Als erstes muss das Rindfleisch zusammen mit den Gewürzen in heißem Wasser zum kochen gebracht werden. Den Zucker dafür noch nicht benutzen. Auf kleinerer Stufe sollte es drei bis vier Stunden köcheln, so dass eine Brühe entsteht, die kräftig ist. Danach Fleisch entnehmen und von dem Knochen befreien. Die Brühe durch ein Sieb geben.

Nun können die Kartoffeln und die Möhren in die Brühe. Die Erdäpfel werden am besten in kleine Würfel geschnitten, die Möhren in Scheiben, dann eine viertel Stunde in der Brühe kochen lassen.

Während die Brühe vor sich hin köchelt, kann das Rindfleisch zerschnitten und ebenfalls in den Topf gegeben werden. Nun die Instantbrühe dazu geben, einen Esslöffel (oder auch wahlweise mehr) hinein schütten und mit Salz noch etwas würzen. Nun kommt es auf die eigenen Geschmacksnerven an. Die Brühe muss nun abgeschmeckt werden. Besteht sie den Test, ist der Möhreneintopf servierbereit. Fehlt noch irgendetwas, vielleicht etwas Pfeffer oder Gewürze, kann nach Herzenslust nachgewürzt werden.

Hausmannskost ist immer aktuell

Die Zubereitung dauert insgesamt mehrere Stunden. Alleine, um die Brühe so zu kochen, da sie sehr kräftig schmeckt, dauert es bis zu vier Stunden. Als reine Arbeitszeit kann eine halbe Stunde veranschlagt werden. Befolgt man das Rezept Schritt für Schritt und verwürzt den Möhreneintopf nicht, hat der Hobbykoch ein schönes Hausmannsgericht auf dem Tisch stehen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017