Excite

Mutti überraschen mit einem Muttertagskuchen

Der Muttertag steht kurz bevor. Am Sonntag, den 13. Mai danken wir allen unseren Mamas mit allerlei Geschenken. Blumen müssen es ja nicht immer sein. Zum Festtag kann man seiner Mutter auch mit viel Liebe einen Muttertagskuchen backen. Wir zeigen hier ein Rezept für einen entsprechenden Kuchen, der bestimmt gut ankommen wird.

Herzkuchenbackform ist wichtig

Normaler steht ja immer die Mutter am Herd. Wenigstens an einem Tag im Jahr kann es ja auch mal anders sei und der Nachwuchs schwingt das Zepter in der Küche. Mit einem Muttertagskuchen macht man seiner Mama bestimmt eine große Freude. Vor allem, wenn die Torte noch so schön mit einem Herz verziert ist, wie beim Muttertagskuchen mit Himbeerquark.

Dafür sind folgende Zutaten notwendig:

  • 300 Gramm gefrorene Himmbeeren

Für den Teig

  • zwei Eier
  • zwei Esslöffel Wasser
  • 75 Gramm Zucker
  • eine Prise Salz
  • ein Päckchen Vanillezucker
  • 75 Gramm Mehl
  • ein Teelöffel Backpulver

Für den Belag

  • acht Blatt Gelatine
  • 100 Gramm Zucker
  • ein Päckchen Vanillinzucker
  • 500 Gramm Magerquark
  • 250 Gramm Schlagsahne

Für den Guss

  • 100 Milliliter Himbeersirup
  • 100 Milliliter Wasser
  • ein Päckchen ungezuckerter, roter Tortenguß
  • evtl.Himbeeren zum Verzieren

Wer eine Herzkuchenbackform zur Hand hat, sollte diese für den Kuchen benutzen. Der fertige Kuchen sieht dann schon vor dem ersten Bissen nach Liebe aus. Dann müssen als erste Handlung die Himbeeren aufgetaut werden. Nun das Eiweiß vom Egelb trennen und mit Wasser zu Eischnee schlagen. Der Zucker, Vanillezucker und Salz können dazu gemischt werden. Auch die vorher getrennten Eigelbe müssen hinein. Danach verrühren Sie das Backpulver mit dem Mehl und geben es ebenfalls dazu.

Himbeerguss sorgt für süße Note

Diese Masse nun in die Kuchenform geben. Der Backofen sollte inzwischen auf 175 Grad vorgeheizt sein, 15 bis 20 Minuten backen und dann auskühlen lassen.

Nun die Himbeeren pürieren, jetzt geht es um die Gelantine. Die pürierten Himbeeren mit Quark, Vanillinzucker und Zucker vermischen. Anschließend muss die Gelantine unter diese Masse gerührt werden. Auch die Sahne so lange schlagen, bis sie steif und ebenfalls unterrühren. Diese Creme kann nun auf den Tortenboden gestrichen werden, dannn zwei Stunden abkühlen lassen.

Nun geht es an den Guss. Dafür das Pulver mit Wasser und dem Himbeersirup aufkochen lassen. Nachdem es abgekühlt ist, kann dieser Guss nun auf dem Muttertagskuchen verstrichen werden.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017