Excite

Panettone Rezept - Der italienische Weihnachtskuchen

Das Panettone Rezept ist zwar nicht ganz leicht, dafür ist das Ergebnis umso schmackhafter. Der italienische Weihnachtskuchen eignet sich als Gastgeschenk oder zu einem gemütlichen Kaffeeklatsch in der Adventszeit. Die Mailänder Kuchenspezialität wird traditionell mit süßem Wein oder heißen, süßen Getränken gegessen. Nicht nur in Italien, auch in Peru gilt der Panettone als typischer Weihnachtskuchen.

Am Vortag bereits den Sauerteig vorbereiten

Im Folgenden finden sich die Zutaten für das Panettone Rezept. Man sollte beachten, dass der Sauerteig am besten über Nacht ziehen muss und man daher nicht spontan den Weihnachtskuchen backen kann.

Zutaten für 1 Kuchen:

  • 320 g Sauerteig
  • 280 g Weizenmehl
  • 2 mittelgroße Eier
  • 50 g Zucker
  • 3 g Salz
  • 40 g Butter
  • 30 g Zitronat
  • 30 g Orangeat
  • 50 g Rosinen
  • 1 gehäufter TL Vanillezucker
  • 10 g ButterPuderzucker
  • Zubereitungszeit: ca. 1 Std., Ruhezeit: ca. 16 Std.

Zunächst wird der Weizensauerteig hergestellt: Dieser muss 12 Stunden vorher bei 18 Grad gelagert werden, am besten bereitet man ihn am Vortag zu. Dann das Orangeat, das Zitronat und den Vanillezucker mit einem Pürierstab klein hacken.

Die Butter in zwei Teile, 40 Gramm und 10 Gramm, teilen, getrennt schmelzen und dann wieder auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Nun den vorbereiteten Weizensauerteig, das Mehl, 1 Ei, Zucker, Salz und die 40 Gramm Butter zu einem Teig verkneten. Dieser sollte geschmeidig und sehr glatt sein, sich reißend von der Schüsselwand lösen und Blasen werfen.

Dann die gehackten Früchte mit dem Vanillezucker und dem Ei hinzugeben. Das ganze nochmals einige Minuten kneten und so die Früchte verteilen. Den Teig bei Zimmertemperatur für etwa 30 Minuten ruhen lassen.

Den Teig in die richtige Form bringen

Es gibt spezielle Panettone-Springformen mit einem Durchmesser von 18 Zentimetern oder man nimmt einen passenden kleinen Topf. Diesen einfetten und mit Backpapier auslegen, so dass der Rand mindestens 20 Zentimeter hoch ist. Nun Arbeitsfläche und Hände mit Butter einfetten und den Teig kneten. Die Ränder von der Seite zur Mitte hochziehen, so dass eine Kugel entsteht. Diese soll nach unten glatt und oben überlappende Falten haben. Dann mit den Falten nach unten in die Form setzen.

An einem warmen Platz bei 35-40 Grad aufgehen lassen. Am besten in einem unbenutzten Müllbeutel lagern, damit der Teig nicht austrocknet. Wenn der Zylinder zu gut 2/3 gefüllt ist, ist der Teig lange genug durchgezogen. Dies kann je nach Konsistenz des Sauerteigs auch mehrere Stunden dauern.

Den italienischen Weihnachtskuchen backen

Den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und für 25 Minuten backen. Dann die Backofentür kurz öffnen und bei 175 Grad noch einmal 15 bis 20 Minuten fertig backen. Sollte die Oberfläche zu dunkel werden, den Kuchen im letzten Viertel der Backzeit mit Alufolie bedecken. Den noch heißen Kuchen mit den 10 Gramm Butter bestreichen und mit Puderzucker verzieren.

Ist der Kuchen vollständig abgekühlt, kann man ihn anschneiden und servieren. Das Panettone Rezept ist zwar aufwändig, dafür hat man aber einen ausgefallenen italienischen Weihnachtskuchen, mit dem man Freund oder Gäste beschenken bzw. bewirten kann.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017