Excite

Polenta - Einfaches Grundrezept mit vielen Möglichkeiten

Eigentlich gehört der feste Brei aus Mais-Grieß fest zur regionalen Küche in Norditalien, in der Provence, sowie in Teilen von Österreich, der Schweiz, Rumäniens und Moldawiens. Doch mittlerweile findet Polenta auch in der deutschen Küche großen Anklang. Kein Wunder, ist das Polenta Grundrezept denkbar einfach und lässt sich vielseitig abwandeln.

Polenta als Brei oder goldbraun gebraten

Hier die Zutaten für das Polenta Grundrezept:

Zutaten für 5 Portionen:

  • 250 Gramm Maisgrieß
  • 1 Liter Wasser
  • 1 TL Salz
  • 50 Gramm frisch geriebenen Parmesan

Zubereitungszeit: ca. 15 Min.

Von Hand ist die Herstellung der Polenta extrem zeitaufwändig und kraftraubend. Der Maisgrieß muss langsam in kochendes Wasser eingerührt werden und bis zu einer Stunde lang beständig in die immer gleich Richtung gerührt werden. Über mehrere Tage dauert die Zubereitung der Polenta. Heutzutage gibt es allerdings einfachen Maisgrieß, aber auch vorgegarten Polentagrieß zu kaufen, der innerhalb weniger Minuten fertig ist.

Zunächst in einem breiten und hohen Topf das Wasser mit Salz aufkochen. Nun bei kleiner Hitze und unter ständigem Rühren nach und nach den Maisgrieß hinzugeben. Den Deckel zurück auf den Topf geben und nun die Polenta für etwa 10 Minuten köcheln lassen. Im Anschluss den Herd ausschalten und den Parmesan frisch darüberreiben. Alles für weitere 15 Minuten ziehen lassen.

Man kann den Brei anschließend als Beilage zum Essen servieren oder aber braten. Dazu die Polenta auf ein Backblech streichen und fest werden lassen. Anschließend in Rauten schneiden und in heißem Olivenöl goldbraun rösten. Möchte man die Polenta braten, kann man diese auch schon am Vortag zubereiten und über Nacht ziehen lassen.

Für einen cremigeren Brei kann man statt Wasser auch 500 ml Milch und 300 ml Wasser nehmen. Wer den Maisgrieß-Brei würzen möchte, kann mit 500 ml Milch und 500 ml Gemüsebrühe arbeiten. Wie bei Kartoffelbrei kann man außerdem etwas Butter oder Sahne vor dem Servieren unterrühren.

.. oder als leckere Polenta Nockerln serviert

Eine weitere Alternative, die man einfach aus dem Polenta Grundrezept abwandeln kann, sind die Polenta Nockerln. Aus der leicht erkalteten Polenta Nockerln formen und diese in Knoblauchöl braten und mit italienischen Kräutern bestreuen.

Ob als Brei, gebraten oder als Nockerln, die Polenta ist eine vielseitige Beilage oder eine leckere Hauptspeise. Einfach mit den Kräutern nach Geschmack würzen und schon kann man mit nur einem Rezept zahlreiche Varianten kochen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017