Excite

Produkttrend: Coca Cola-Flasche aus Eis

Coca Cola genießt man am besten eiskalt. Was also passt da besser, als gleich die ganze Flasche aus Eis zu produzieren? Eine gute Idee, fand Coca Cola und hat sie in die Tat umgesetzt. Entstanden ist eine Flasche mit der typischen Coca-Cola-Flaschenform. Das Getränk ist bestens gekühlt und nach dem Verzehr schmilzt die Flasche einfach weg. Beseitigt sind das Problem leerer Flaschen oder gar Dosen, die leer am Strand zurück bleiben.

In Südamerika bewirbt der Brause-Konzern die Eis-Flasche bereits und will sie noch in diesem Jahr auf den dortigen Märkten, bzw Stränden platzieren. Neben dem eiskalten Genuss zielt die Werbung der Eis-Cola besonders auf die Umweltfreundlichkeit. Die Flasche aus Eis verspricht ein neues Trinkerlebnis und löst sich danach einfach auf - es bleibt nichts als eine kleine Pfütze Wasser. Ganz ohne aufräumen bleiben die Strände sauber.

Wenn man es genau bedenkt, birgt die Flasche jedoch auch Nachteile: So schmilzt die Flasche leider auch in der Hand. Braucht man zu lange mit dem Trinken, könnte man am Ende die klebrige Cola an den Händen haben und wer will das schon? Außerdem könnte sich die Cola mit dem Eiswasser vermischen und das Geschmackserlebnis beeinträchtigen. Auch die Umweltfreundlichkeit ist auf den zweiten Blick gar nicht mehr so freundlich, wie es zuerst schien: Das Eis der Flaschen wird mit einem recht hohen Energieaufwand produziert und dann muüssen die Eis-Flaschen dauerhaft bis zum Verkauf gekühlt werden.

Trotzdem: Die Idee ist wirklich gut. Kein langes Müll zusammensuchen mehr nach dem Strandbesuch und die Coca Cola ist garantiert so wie sie sein soll: Eiskalt.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017