Excite

Rezept: Huhn Tajine

Die Tajine kennen vielleicht nicht viele Menschen. Es handelt sich dabei um ein Kochgefäß aus Nordafrika, vielleicht vergleichbar mit dem hierzulande eher bekannten Emaille-Topf. Hergestellt wird das runde Gefäß aus gebrannten Lehm. Wenn ein Gericht darin gekocht wird, heißt dieses automatisch auch Tajine. Wir beschreiben hier jetzt ein Rezept für Huhn Tajine.

Das Huhn gut abspülen

Für das Rezept Huhn Tajine muss man sich schon Zeit nehmen. 90 Minuten werden von der Zeitschrift BRIGITTE dafür vorgesehen, dann ist es servierfertig und man kann seine Gäste damit beglücken. Folgende Zutaten sind dafür nötig:

  • zwei Knoblauchzehen
  • zwei Zwiebeln
  • halbes Bund glatte Petersilie
  • drei Möhren
  • halbes Bund Koriander
  • halbe Bio-Zitrone
  • sechs Hähnchenkeulen (etwa 1,2 kg)
  • fünf Safranfäden
  • zwei Esslöffel Olivenöl
  • halber Teelöffel Edelsüßpaprika
  • halber Teelöffel gemahlener Ingwer
  • 250 Gramm grüne Bohnen
  • 100 Gramm grüne Oliven (ohne Stein)
  • Meersalz
  • Salz
  • ein Esslöffel Smen
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Als erstes müssen die Zwiebeln und der Knoblauch geschält und gehäutet werden. Die Möhren danach in feine, dünne Scheiben schneiden. Zitrone abspülen. Anschließend die Zitrone nehmen und zwei Streifen der Schale in feine Streifen schneiden.

Hygiene ist wichtig in der Küchen, deswegen die Hähnchenkeulen gut abspülen und dann trocken tupfen. Anschließend die Gelenke nehmen und dort das Huhn teilen sowie mit dem Meersalz gut einreiben. Danach kommen die Hähnchenteile in die Tajine oder einen anderen Topf. Dort sollte vorher Olivenöl mit Safran etwas erhitzt worden sein. Das Huhn darin bei mittlerer Hitze kurz anbraten, und zwar von beiden Seiten.

Die Zwiebeln und der Knoblauch können dann hinzugegeben werden. Das ganze wird dann weitere fünf Minuten angedünstet. Danach findet die Hauptgarzeit statt, sie beträgt 40 Minuten. Die Kräuter, Möhren, Zitronenschalen, 375 ml Wasser, Edelsüßpaprika und Ingwer müssen vorher in den Topf dazugegeben werden, anschließend den Deckel drauf und garen lassen.

Auf einer Platte anrichten

Anschließend geht es um die Sauce, dazu müssen die Bohnen geputzt und abgespült werden, dann 15 Minuten garen lassen, in siedendem Salzwasser. Nach der Viertelstunde kann man die Bohnen in einem Sieb abtropfen lassen.Nun geht es wieder um das Fleisch, das wird nun mit den Oliven verfeinert und noch mal fünf bis zehn Minuten gegart. Danach sind die Hähnchenteile fertig und können warmgestellt werden.

Die Bohnen können nun zur Gemüsesoße, die vor mit Zitronensaft, Smen und Pfeffer abgeschmeckt wurde, hinzugegeben werden. All dies kann nun zusammen mit den Hähnchenteilen auf einer Platte angerichtet werden und fertig ist das Rezept für Huhn Tajine.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017