Excite

Rezept: Lebkuchenhaus

Wer schon immer mal zu Weihnachten ein richtiges Lebkuchenhäuschen selbst konstruieren wollte, der kann die Gelegenheit mit unserem leckeren Weihnachtsrezept nun ausnutzen.

Für das Lebkuchenhaus braucht man folgende Zutaten: 750 Gramm Mehl, 250 Gramm Zucker, 250 Gramm Honig, 0,13 Liter Wasser, 100 Gramm Schweine- oder Butterschmalz, 10 Gramm Natron, 5 Gramm Hirschhornsalz , 1/2 Esslöffel Zimt , 1 Esslöffel gemahlene Nelken, 1/2 Päckchen Lebkuchengewürz, 2 Eier, 2 Eiweiß, 1 Teelöffel Zitronensaft und 400 Gramm gesiebter Puderzucker.

Das Mehl, den Zucker und den Honig werden mit 1/8 l Wasser aufgekocht und sofort abgekühlt. Dann werden das geschmolzene und abgekühlte Schweine- oder Butterschmalz, Natron und Hirschhornsalz (in 1 Esslöffel Wasser auflösen) sowie die restlichen Zutaten nach und nach hinzugefügt und zu einem Teig verknetet. Der muss dann eine ganze Nacht ruhen gelassen werden.

Der Teig für das Lebkuchenhaus wird dann am nächsten Morgen ausgerollt, auf ein Backblech gelegt und mit einer Gabel eingestochen. Dann wird er bei 180 Grad circa 15 Minuten gebacken. Aus dem noch warmen Teig werden dann die Hausteile mit einer Schablone ausgeschnitten und abkühlen gelassen. Die einzelnen Hausteile werden mit der Glasur zusammengeklebt und verziert. Das zusammengesetzte Häuschen sollte eventuell mit einer Schnur zusammengehalten werden, bis die Eiweißglasur fest ist.

Zur Verzierung des Knusperhäuschens können Schokoladenplätzchen, abgezogene, halbierte Mandeln, Nüsse oder Walnüsse, Buntzucker, verschiedenes Zuckerwerk oder kleine Pralinen genommen werden. Die Umgebung des Lebkuchenhäuschens kann man mit selbstgebastelten Figuren wie der Hexe, Hänsel und Gretel, einzelnen Bäumen und Tieren noch verschönern. Eine märchenhaft-süße Versuchung für den Weihnachtstisch!

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017