Excite

Rezept: Sushi, Maki und Nigiri

Kaum eine andere internationale Speise hat in den letzten Jahren wohl so sehr die Gaumen der Deutschen Großstädter erfreut wie das japanische Sushi. Überall sprießen Sushi-Bars und Restaurants aus dem Boden – dabei kann man mit ein wenig Übung Sushi auch sehr bequem daheim zubereiten. Wir zeigen, wie es geht.

Zutaten:
250 g Reis (Klebreis, Sushi - Reis)
4 Noriblätter
1 Möhre, in dünne Streifen geschnitten
1 Avocado, in dünne Streifen geschnitten
1 Pkt. Surimi
frischer Fisch(z.B. Thunfisch, Lachs)
Wasabipaste
eingelegter Ingwer
½ TL Zucker
2 EL Essig (Reisessig)
Sojasauce

Als erstes muss der Reis gründlich gewaschen werden, dann wird dieser nach Maßgabe der Packungsanweisung wie gewohnt gekocht. Während dessen einen TL Zucker und zwei EL Essig erhitzen und mischen und im Anschluss unter den noch warmen Reis rühren. Den Reis jetzt abkühlen lassen.

Um einen Maki herzustellen legt man nun einfach ein Noriblatt auf eine Bambusmatte – auf drei Vierteln des Blattes wird nun der Reis verteilt, und darauf wird längs die Füllung (Möhren, Avocado, Fisch) angerichtet. Nun wird das Ganze einfach zusammen gerollt und einige Male quer aufgeschnitten, so dass handliche Stücke entstehen.

Nigiri gehen noch einfacher – ganz simpel aus dem Reis mit der Hand kleine längliche Röllchen formen. Dann auf diesen einfach frische Fischstücke drapieren und nach Wunsch mit einem dünnen Nori-Streifen festbinden. Bis zum Servieren sollten alle Sushi nun im Kühlschrank schon kalt gehalten werden – anschließend mit Sojasauce, der scharfen Wasabi-Paste und eingelegtem Ingwer servieren. Fertig ist das selbst gemachte Sushi.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020