Excite

Rezept: Süße Crepes

Wer gerne nascht und selbst was herrichten möchte, muss sich nicht immer gleich mit komplizierten Kuchen und Keksen auseinandersetzen, da geht es doch auch mal ganz schnell und einfach mit einem Crepe. Mit wenigen Zutaten, die man meistens schon in den Schränken hat, kann man sich fix die französischen Leckereien herzaubern und nach Herzenslust schlemmen.

Zutaten für ca. 8 Crepes:
50 g geschmolzene Butter
150 g Mehl
2 Eier
1 EL Öl, (kein Olivenöl)
200 ml Milch
1 Prise Salz
Zubereitungszeit: ca. 10 Minuten

Die verschmolzene Butter mit den Eiern und der Milch verrühren. Das Mehl langsam unterrühren - Vorsicht: Nicht das ganze Mehl auf einmal hinzugeben. Darauf achten, dass ein gleichmäßiger Teig entsteht, der keine Klümpchen aufweist. Öl und Salz dazugeben. Falls sich Klümpchen ergeben sollten, kann man mehr Milch hinzufügen und kräftig rühren.

Etwas Öl auf ein Küchentuch geben und mit diesem die Pfanne (mit Antihaft-Beschichtung) einreiben. Danach eine Kelle des flüssigen Teiges breit streichen. Vorsichtig wenden sobald die untere Seite durch ist. Auf einer Hälfte der fertig gebratenen Crepe-Seite könnte man nun z.B. etwas Nuss-Nougat-Creme streichen und die Crepe falten. Die gefaltene Crepe nochmals kurz an beiden Seiten anbraten lassen und fertig ist das Schoko-Schmankerl.

Wer möchte kann die Crepes mit etwas Puderzucker bestreuen oder/und Vanille-Eis dazu servieren. Wer mag kann auch Konfitüre statt der Nuss-Nougat-Creme verwenden.

In Frankreich - zum Beispiel - ist die Crepe Suzette eine der bekanntesten Variationen. Hier werden die Crepes mit dem Saft frischer Orangen getränkt oder mit Orangenmarmelade bestrichen. Nachdem sie zusammengelegt wurden, werden die Crepes dann mit Orangenlikör flambiert.

Man sieht, auf den Crepes ist alles erlaubt was süß ist. Es gibt auch herzhafte Crepes-Rezepte, aber dazu ein ander Mal mehr.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017