Excite

Rezepte für Wintermarmelade

Auch wenn man beim Einkochen von frischem Obst eher an den Herbst denkt, kann man im Winter toll einkochen, denn viel Obst und Gemüse, das jetzt Saison hat, schmeckt nicht nur im Winter sondern das ganze Jahr über. Wie wären diese Rezepte für Wintermarmelade als Einstieg in das Einkochen fürs Jahr?

Unsere beiden Rezepte für Wintermarmelade helfen Ihnen sicher, den Winter zu versüßen!

    erix! / Flickr

Rezept für Apfel-Ingwer-Gewürzmarmelade

Auch wenn man bei dieser Marmelade vielleicht eher an Kompott denkt, ist es eine der besten Einstiegsvarianten. Äpfel sind immer zu bekommen und das Rezept lässt sich gut an den persönlichen Geschmack anpassen. Man kann also für den Nikolausstiefel ein paar Äpfel mehr kaufen oder auch noch lange nach der Weihnachtszeit selbst schrumplig gewordene Äpfel einkochen. Dabei sollte man bedenken, das reife Früchte meist süßer sind und weniger zusätzlichen Zucker benötigen.

Man benötigt für das Grundrezept und ca. 500g Marmelade:

600g Äpfel - nach dem Schälen, Entkernen und klein Schneiden sollten ungefähr 450g übrig sein 30g Ingwer - Nach dem Schälen sollten man ca. 25g haben und fein reiben (Achtung: Wer die Schärfe nicht gut verträgt, sollte die Menge reduzieren, kandierten Ingwer verwenden oder Ingwerpulver)
100ml Apfelsaft - selbst gepresst oder gekauft, am besten ungezuckert
Zitronensaft zur Säuerung: 50-75ml (je nach Säure der Äpfel) oder Saft aus 1-2 gepressten Zitronen
Gewürze: Kardamon, Zimt, Vanille - jeweils eine Messerspitze
250g Gelierzucker (Mit der Verhältnisangabe 2:1, oder entsprechend 100g von 3:1-Zucker)

Zubereitung:

In einem großen Topf (je größer die Grundfläche, desto leichter kann die Flüssigkeit etwas verdampfen) Apfel- und Zitronensaft verrühren und das kleingeschnittene Obst und den Ingwer zugeben. Die Masse sollte einmal aufkochen und dann ca. 10Minuten köcheln - je nach gewünschter Konstanz kann man sie etwas länger köcheln lassen.

Wenn man sich unsicher ist, was die Menge der Gewürze betrifft, würzt man am besten bereits bevor man den Gelierzucker zugibt und probiert. Zuletzt den Zucker einrühren und die Marmelade noch einmal für 5 Minuten (Packung beachten) aufkochen.

Die noch heiße Marmelade muss wie üblich direkt in saubere Gläser umgefüllt werden. Diese sofort fest verschließen und zunächst für einige Minuten umgedreht stehen lassen.

Orangenmarmelade auf Vorat

Zitrusfrüchte haben im Winter Saison, aber schmecken das ganze Jahr über. Deswegen kann man die erfrischenden Früchte schon jetzt gut auch in großen Mengen einkochen und das ganze Jahr über genießen.

Für eine leckere Orangenmarmelade kann man sich ganz ans Vorgehen für die Apfel-Ingwer-Marmelade halten und muss nur die Zutaten etwas anpassen - auf diese Weise lassen sich viele Rezepte für Wintermarmelade zaubern.

Für Orangenmarmelade braucht man weniger Saft, weil die Früchte selbst viel Wasser enthalten, aber je nach Geschmack mehr Zucker. Für Wintermarmelade kann man die gleichen Gewürze verwenden, im Sommer sind Ingwer und Vanille passender.

Man benötigt:

Ca. 500g Bio bzw. ungespritzte Orangen
75g frischen Ingwer, 350-400ml Orangensaft (je nach gewünschter Konsistenz und Saftgehalt der Orangen)
und Gelierzucker in passender Menge (250g zu 2:1, 170g zu 3:1)

Die Orangen werden inklusive Schale geschnitten; sonst wie im Rezept zur Apfel-Ingwer-Marmelade vorgehen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017