Excite

Rezepte zum Schokoladeneier selber machen

Man muss die bunten Süßigkeiten zu Ostern nicht alle kaufen, denn man kann spannende Schokoladeneier auch selber machen. Die banalste Variante ist natürlich Kuchen, der in Osterei-Formen gebacken werden kann, aber meistens vom Zuckergehalt her enttäuschen muss und definitiv gegenüber richtigen Schokoladeneiern verliert, wenn es um zufriedenstellende Kalorienzahlen geht. Zum Glück gibt es Alternativen.

Schokoladeneier aus Eigenproduktion

Wenn man Schokoladeneier selber machen will, empfiehlen sich dafür verschiedene Techniken. Zum Beispiel kann man recht leicht fertige Schokoladeneier personalisieren, indem man sie einfach mit andersfarbigem Guss verziert oder mit einer feinen Tülle Botschafen darauf schreibt. Das garantiert dann zwar voll-Schokoladeneier, ist aber doch etwas langweilig.

Spannender wird es, wenn man sich wirklich in die Bereiche der Pralinenwerkstatt begibt: Online kann man Hohlkapseln kaufen und dann ganze Paletten von Eiförmigen Schokoformen mit interessanten Füllungen so präparieren, dass sie an Verwandte und Freunde verschenkt werden können. Hier darf man den gehörigen Aufwand für die Befüllungen nicht unterschätzen und kann sich auf einen klebrigen Nachmittag einstellen.

Wer wirklich alles selbst machen will, kann natürlich auch die Schokoladenhüllen selbst selbst produzieren: Wenn man eine Acryl-Form, wie sie in vielen Bastelgeschäften zu kaufen ist, von innen mit Schokolade bestreicht und dann friert, soll sich die dünne Schokoladenschicht leicht aus der Form schlagen lassen. Legenden zu erfolgreichen Versuchen existieren, lassen weniger geübte Produzenten aber eher verzweifeln.

FOTOS: Ostereier bemalen - die schönsten Motive

Die einfachsten Methoden sind oft die, die eh etwas pfiffiger wirken: Wenn man einmal gelernt hat, Eier auszupusten, lassen sich die leeren Hüllen auch für Schokoladeneier verwenden. dazu muss man einfach die unterseite verschließen, das Ei dann mit Schokolade füllen und entweder ein Ei vollständig aus Schokolade herstellen, oder nur an den Rändern Schokolade eingießen, das nach der oben beschriebenen Methode einfrieren und dann noch weiter füllen.

Schokoladeneier aus Kuchen

Wenn man die Idee mit dem Kuchen noch einmal aufgreift, um Schokoladeneier selber zu machen, kann man fertig gebackenen Kuchen prima als Füllung von Pralinen verwenden: Der gebackene Rührkuchen wird zerbröselt und mit ca 100ml Fruchtsaft vermischt. Es entsteht eine fast feste Masse, die man zu Eiern formen kann. Während diese ein wenig trocknen, schmilzt man Schokolade, in die die Eier eingetaucht werden können. Auf dem Pralinengitter trocknen lassen und: Fertig sind die selbstgemachten Schokoladeneier mit leckerer Füllung.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017