Excite

Schwarze Sapote: Frucht, die nach Schokopudding schmeckt

  • Angelic Gluten Free / Twitter

Wer denkt, dass Frucht und Schokopudding nicht zusammen passen, der hat sich getäuscht, denn die Schwarze Sapote vereint beides. Das Obst enthält viele gesunde Nährstoffe und der Clou: Sie schmeckt wie Schokoladenpudding. Endlich ist es nicht mehr ungesund oder gewichtsschädigend, wenn man mal sündigt. Mit dieser Frucht tut man seinem Körper sogar etwas gutes.

In dem Obst finden sich jede Menge Vitamin C, Kalzium und Phosphor. Von außen sieht sie zwar alles andere als nach Schokolade aus, denn sie ist grün. Aber wenn man sie aufschneidet, findet man ein braunes, breiiges Fruchtfleisch vor. Und hier ist der Schokoladengeschmack versteckt. Man kann sie wie eine Kiwi auslöffeln und denkt dabei, dass man gerade einen Schokoladenpudding verzehrt.

In den hiesigen Breitengraden wächst sie allerdings nicht. Die Schwarze Sapote stammt aus dem südlichen Teil Nordamerikas. Mexiko und die Philippinen sind die Hauptanbaugebiete der gesunden Schokofrucht. Der Baum, an dem sie wächst, ist immergrün. Daher rührt wohl die Farbe der Außenhaut. Doch das Innenleben erinnert vom Look an Pflaumenmus.

Obstsalat-Baum: Wissenschaftler züchtet Baum, der 40 verschiedene Früchte trägt‬

Das Obst wird hierzulande nicht oft angeboten. Man muss schon im Internet nach ausgewählten Biofrucht-Anbietern suchen, wenn man die schwarze Sapote kaufen will. Oder man bestellt sich gleich einen Baum der Schwarzen Sapote und pflanzt ihn in seinem Garten. Für Freunde von Nutella würde es sich lohnen. Denn das Fruchtfleisch lässt sich nicht nur löffeln, es kann auch prima als Brotaufstrich verwendet werden und wäre dann ein gesunder Ersatz für die beliebte Schokocreme.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017