Excite

Spaghetti Cacio e Pepe - Das Rezept aus Rom

Aus Italien gelangen immer wieder ausgefallene Pasta-Rezepte nach Deutschland. Die Italiener verstehen es, mit Nudeln die wunderbarsten Dinge zu zaubern. Eine eher einfache Art, Spaghetti zuzubereiten, ist das Spaghetti Cacio e Pepe Rezept. Die Umsetzung des Rezeptes geht sehr schnell. Und trotzdem können Fehler gemacht werden die den Geschmack ruinieren könnten.

Schnell zubereitet

Cacio ist der Käse und Pepe der Pfeffer, also so originell ist das Spaghetti cacio e pepe Rezept nun nicht. Zumal die Zubereitung denkbar einfach ist. Und vor allem muss die Delikatessenabteilung des Supermarktes nicht leer gekauft werden, um diese Gericht zuzubereiten. Für dieses Rezept sind lediglich folgende Zutaten notwendig:

  • 400 Gramm Spaghetti
  • vier cl Natives Olivenöl Extra
  • 100 Gramm geriebener Pecorino
  • ein Esslöffel frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Als erstes sollte Wasser in einem Topf aufgestellt und zum Kochen gebracht werden. Gut salzen und sobald es kocht, die Spaghetti hineintun. Je nach Vorliebe können sie acht bis zwölf Minuten im Topf auf dem Herd bleiben. Je länger sie im Wasser kochen, desto weicher werden sie. Wer sie jedoch bissfest haben möchte, sollte die Kochzeit etwas verringern.

Das Rezept sieht außerdem vor, dass ein Schopflöffel des Pastawassers dem Topf entnommen werden soll. Dieser wird dann für die spätere Sauce genutzt. Die Zubereitung geht wie folgt: Die Spaghetti, die inzwischen abgegossen wurden, können im Topf bleiben. Der Pecorino Käse sollte gerieben werden und zu der Pasta hinzugegeben werden. Nun noch den gemahlenen schwarzen Pfeffer über die Pasta streuen, den Schopflöffel Pastawasser hinzugießen und das ganzen dann mit dem Nativen Olivenöl gut durchmischen.

Genau an die Mengenangaben halten

Dieses wirklich sehr einfache Spaghetti Cacio e Pepe Rezept ist mit diesen Mengenangaben für vier Personen augelegt. Innerhalb von einer Viertelstunde ist die Pasta servierbereit und kann seinen Gästen kredenzt werden. Allerdings sollte man aufpassen: Nicht zu viel salzen und auch nicht zu Pfeffer drüberstreuen, das kann den Geschmack schnell verderben.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017