Excite

Darf man Spinat aufwärmen ?

Obwohl Spinat eigentlich ein sehr gesundes Gemüse ist, hat sein Verzehr schon immer zu Diskussionen angeregt.

Zum einen hat man ganzen Generationen von Kindern erklärt, dass sie nur genug Spinat essen müssten um Muskeln wie Popeye zu bekommen, zum anderen bestand immer die Sorge, ob man Spinat aufwärmen kann oder ob dies schädlich ist.

Was ist schädlich an aufgewärmten Spinat ?

Schon die Großmutter warnte davor Spinat aufzuwärmen. Ist diese Aussage nun gerechtfertigt oder einfach nur von Generation zu Generation ungefragt übernommen worden ?

Fest steht, das Spinat Nitrat enthält, vor allem in den dickeren Blattstielen. Dieses Nitrat wird durch Erwärmung, aber auch durch lange Aufbewahrungszeiten, egal ob im Kühlschrank oder bei Zimmertemperatur, in Nitrit umgewandelt. Nitrit wiederum kann im Magen zu Nitrosaminen umgewandelt werden. Dieser Vorgang verhindert die Bildung von gesundem, lebenswichtigem Vitamin C. Eine zu hohe Anreicherung von Nitrit führt auch zu einem verminderten Sauerstofftransport im Blut. Dies ist allerdings nur für Säuglinge lebensbedrohlich. Einem gesunden Erwachsenen schadet es also sicher nicht, wenn er seinen Spinat aufwärmen möchte.

Trotz diser Aussage sollte man einmal gekochten Spinat möglichst schnell abkühlen und die Reste im Kühlschrank aufbewahren. Am besten in einer Plastikschüssel und nicht in einem aluminiumhaltigen Topf, da dieser die Nitritumwandlung fördert.

Auch die im Spinat enthaltene Oxalsäure wirft Zweifel auf, ob Spinat wirklich so gesund ist. Oxalsäure bindet im Körper das lebensnotwendige Calcium und führt zu dessen Ausscheidung. Dem können Sie entgegenwirken, wenn Sie Vitamin C haltige Säfte zu einer Spinatmahlzeit trinken.

Etwas Gutes für Ihre Gesundheit tun Sie auch, wenn Sie Spinat im Bio-Laden kaufen. Die Ware hier ist weit weniger belastet als im Supermarkt.

Bei der richtigen Zubereitung ist Spinat gesund

Essen Sie den frisch zubereiteten oder aufgetauten Spinat am besten gleich auf, denn auf seine gesunden Inhaltsstoffe sollte man nicht verzichten. Am besten den Spinat nicht aufwärmen.

100g Spinat decken zu 90% den Vitamin A Bedarf eines Erwachsenen und ca. 30 % des Eisenbedarfs. Die Eisenaufnahme kann durch den gleichzeitigen Verzehr von Vitamin C noch gefördert werden.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017