Excite

Supersize me: Starbucks neuer 'Trenta'-Becher

Starbucks erweitert in den USA sein Bechersortiment. Kaltgetränke können ab Mai 2011 in den US-Filialen der Kette auch in der Größe 'Trenta' geordert werden. Starbucks reagiert damit auf den Konkurrenten McDonalds. Ob der 'Trenta'-Cup auch noch Deutschland kommen wird bleibt allerdings offen.

Starbucks Bechersystem kennt nur groß, größer am größten, oder im Idiom des Kaffeerösters ausgedrückt: tall, grande und venti. Mit dem 'Trenta' gibt es zumindest in den USA demnächst auch einen neuen Begriff für 'am allergrößten'. Etwas weniger als einen Liter Eistee, Eiskaffee oder Frappuccino kann der 'Trenta'-Cup fassen, den Starbucks nach und nach in allen US-amerikanischen Filialen einführen möchte.

Der 'Trenta'-Becher scheint direkt dem Dokumentarfilm 'Supersize Me' entsprungen zu sein, laut Starbucks soll ein Becher Eiskaffee oder Eistee in der neuen Größe nur 50 US-Cent mehr kosten als die nächstkleinere Größe. Das Fassungsvermögen des 'Trenta' ist dabei größer als das des durchschnittlichen menschlichen Magens, der 900 Milliliter fassen kann.

Die Einführung der neuen Bechergröße bei Starbucks ist dabei eine direkte Reaktion auf McDonalds Bemühungen, auf dem Kaffeemarkt nicht nur Fuß zu fassen, sondern Starbucks langfristig auszustechen. In den Filialen mit dem goldenen M kann man schon seit einiger Zeit Eistee für einen Dollar in einem Becher bekommen, der ebenfalls mehr als 900 Milliliter fasst.

In den USA gilt wohl nach wie vor das Sprichwort 'size does matter'. Fraglich, ob Starbucks die neue Bechergröße in naher Zukunft auch in Europa anbieten wird. Bisher gibt es keine offizielle Stellungnahme zu einer Einführung des 'Trenta'-Becher bei Starbucks in Europa. Dürfte also noch eine Zeitlang dauern, bis man auch hierzulande im wahrsten Sinne des Wortes 'Kaffee satt' bei Starbucks bestellen kann.

Bild: Berto Garcia/flickr.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017