Excite

Stiftung Warentest nimmt Mineralwasser unter die Lupe

Mineralwasser ist immer noch das natürlichste aller Getränke. Das klare Wasser erfrischt immer noch am meisten, egal ob mit Kohlensäure oder stilles Wasser. Auch wenn für den ungeschulten Gaumen jedes Mineralwasser gleich schmeckt, so gibt es doch Unterschiede. Die Stiftung Warentest hat jetzt Mineralwasser genau getestet und einige Testsieger ermittelt.

Medium-Wasser wurde getestet

Die Unterschiede liegen im Gehalt von Magnesium oder Natrium. Manche mögen Wasser mit wenig Natrium, andere wiederum wollen viel Magnesium. 30 verschiedene Mineralwässer wurden getestet. Davon handelte es sich ausnahmslos um Wasser mit Kohlensäure, der Sparte Medium. Neben dem Classic Wasser mit sehr viel Kohlensäure ist das Medium immer noch ein sehr beliebtes Wasser in Deutschland.

Stiftung Warentest nahm sich Mineralwasser aus Plastikflaschen, den sogenannten PET-Flaschen vor. Dabei kam heraus, dass Wasser aus Glasflaschen gesünder ist, als die kostengünstigere Variante. In Plastikflaschen wird Acetaldehyd freigesetzt, weil ein entsprechender Blocker in den PET-Flaschen fehlt. Der Stoff gilt als krebserregend, allerdings nur in hoher Konzentration. Die Menge in den Mineralwasserflaschen ist verschwindend gering.

Wer etwas mehr für Mineralwasser ausgeben möchte, der bekommt Wasser geliefert, das über mehr Mineralstoffe wie Natrium und Kalium verfügt. Das ist aber nicht der Grund, warum das Wasser in den Glasflaschen von bekannten Firmen wie Apolinaris oder Gerolsteiner so viel mehr kostet als die billigere Variante von den Discountmärkten.

Stiftung Warentest verglich das Mineralwasser außerdem noch mit Leitungswasser. Und wer gerne direkt aus dem Hahn trinkt, kann sich sicher sein, dass er ein sehr gesundes Produkt zu sich nimmt. Denn bei Leitungswasser handelt es sich um das am besten kontrollierte Lebensmittel in Deutschland, auch wenn es manchmal viel Kalk enthält.

Täglich viel Wasser trinken

Der Stiftung Warentest zum Mineralwasser teilte außerdem mit, dass es gut für das Nervensystem und die Verdauung sei, wenn man Mineralwasser mit Kohlensäure trinken würde. Auch die Durchblutung würde davon positiv beeinflusst. Allerdings ist und bleibt es jedem selbst überlassen, für welches Wasser er sich entscheidet. Hauptsache, er trinkt mindestens anderthalb Liter pro Tag. Kinder und Jugendliche sollen auch täglich Wasser zu sich nehmen, allerdings müssen es nicht 1,5 Liter sein.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017