Excite

Thunfisch grillen: Frischer Fisch als Steak für’s Barbecue

Beim sommerlichen Barbecue muss nicht immer ein Stück Fleisch auf den Rost, denn Thunfisch ist eine schmackhafte und gesunde Alternative zu Würstchen und Steaks. Wer glaubt, gegrillter Fisch sei eine trockene Angelegenheit, der kann sich durch dieses einfache Rezept eines Besseren belehren lassen.

Zutaten für eine Person:

  • 1 Thunfischsteak (frisch oder gefroren)
  • 1 Limette oder Zitrone
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Esslöffel Sojasauce
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Messerspitze Chilipulver
  • 1 Zweig Rosmarin
  • Meersalz
  • Pfeffer

Da frischer Thunfisch leider nicht zum Standard-Angebot der meisten Supermärkten gehört, kann man für dieses Rezept auch auf tiefgefrorene Thunfischsteaks zurückgreifen, die in nahezu jedem Tiefkühlregal zu finden sind. Sobald die Steaks aufgetaut sind, kann die Zubereitung der Marinade in Angriff genommen werden.

Dazu wird eine Hälfte der Zitrone oder Limette in einen Plastikbeutel ausgepresst, hinzu kommt der fein zerkleinerte Knoblauch, die Sojasauce, das Olivenöl und der Rosmarinzweig. Die Thunfischsteaks mit Meersalz, Pfeffer und Chilipulver von beiden Seiten würzen und in den Beutel geben, der für mindestens eine Stunde im Kühlschrank eingelegt werden sollte, damit die Marinade einziehen kann.

Sobald der Grill genug Temperatur entwickelt hat, können die saftigen Thunfischsteaks auch schon auf den Rost. Der Thunfisch selbst dabei nicht zu lange gegrillt werden, da er sonst zu trocken wird. Das Fleisch des edlen Fisches sollte innen noch saftig und rot sein, wenn es angerichtet wird. Drei Minuten von jeder Seite reichen vollkommen aus, damit die Steaks außen kross und innen zart sind.

Die übrig gebliebene Zitrone einfach über dem Thunfischsteak auspressen und genießen. Als Sauce oder Dipp empfiehlt sich natives Olivenöl oder ein Joghurtdressing mit frischen Kräutern und reichlich Knoblauch. Thunfisch grillen ist eine einfache und abwechslungsreiche Alternative zu Fleischgerichten, da der rötliche Fisch auf dem Grill ein besonders feines Aroma entwickelt.

Quelle: chefkoch.de, 1a-grillrezepte.de, daskochrezept.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017