Excite

So klappt das Truthahn tranchieren

In den Vereinigten Staaten ist der Truthahn das traditionelle Essen zu Thanksgiving. Doch auch in Deutschland ist der Vogel eine immer beliebtere Alternative zu Gänsebraten und Co. Ebenso wichtig wie die Zubereitung ist das Truthahn Tranchieren. Wird der Braten falsch angeschnitten, so kann das Fleisch leicht bröckeln. Im Folgenden gibt es einige Tipps, um schöne Scheiben zu schneiden.

So tranchiert man einen Truthahn

Um den Truthahn zu tranchieren braucht man vor allem ein gutes Messer. Die Klinge sollte groß und vor allem scharf sein. Zudem braucht man ein Schneidebrett, auf das der Braten passt und eine Fleischplatte zum anschließenden Servieren. Ebenso schützt man die Kleidung am besten mit einer Schürze. Nach dem Braten sollte der Truthahn gut 15 Minuten ruhen, bevor man mit dem Tranchieren beginnt.

  1. Es wird zunächst immer nur eine Seite komplett tranchiert. Mit einer großen Fleischgabel den Braten fixieren und nun zunächst zwischen Keule und Brust schneiden. Wenn man auf den Knochen getroffen ist, kann man die Keule mit der Hand abziehen.
  2. Dann die Unterkeule in die Hand nehmen, das Bein auf das Schneidebrett setzen und um den Knochen herum dünne Scheiben abschneiden. Dann noch die Flügel abschneiden.
  3. Anschließend wird die Brust tranchiert: Zunächst wird der rundeste Teil der Brust abgeschnitten. Es werden nicht zu dicke Scheiben geschnitten, bis man auf den Knochen trifft. Dabei werden die Scheiben fast automatisch etwas dicker, während man sich den Rippen nähert. Zudem wird die Form zum Schluss hin etwas unregelmäßiger.
  4. Die Scheiben des Bratens kann man auf der Servierplatte anrichten. Am besten wärmt man diese leicht vor, damit das Essen warm serviert werden kann.
  5. Ist man mit einer Seite fertig, kann man die andere Seite des Bratens auf dieselbe Weise vom Fleisch befreien.

Festtagsbraten für viele Gäste

Um den Truthahn zu tranchieren braucht es etwas Geschick. Dafür reicht der Braten je nach Gewicht des Vogels auch für eine große Anzahl an Gästen. Für eine Tafel mit 12 Personen braucht man einen etwa 7 bis 8 Kilogramm schweren Vogel. Dieser taut gut drei bis vier Tage auf und benötigt etwa vier Stunden, um gar zu werden.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017