Excite

Türkischer Reis: Rezept für eine orientalische Beilage

Auch unter dem Namen "Pilav" bekannt, gibt es so viele verschiedene Variationen von türkischem Reis, wie es türkische Hausfrauen gibt. Ausgehend von einem einfachen Grundrezept können Sie selber eine spannende Kreation entwerfen!

Bei der Zubereitung von türkischem Reis ist es vor allem wichtig, sich für die richtige Sorte Reis zu entscheiden. Hier bietet sich der Reis aus dem türkischen Supermarkt an, aber auch Reisnudeln oder Milchreis ist möglich- mit normalem Basmati- oder Thaireis werden Sie den originalen Geschmack nicht hinbekommen.

Zuerst waschen Sie den Reis so lange, bis das Wasser klar bleibt. Dann messen Sie zwei Tassen ab und und geben erst eine Handvoll davon in eine Pfanne mit Olivenöl und etwas Butter an, bis er hellbraun ist. Dann geben Sie den restlichen Reis hinzu und braten ihn kurz mit an. Anschließend geben Sie vier Tassen gesalzenes Wasser oder Brühe dazu und decken das Gefäß ab. Bei geringer Hitze so lange kochen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Erst am Ende mehrmals kräftig umrühren.

Wenn Sie dieses türkische Reis Rezept hergestellt haben, können Sie diesen nach Belieben mit allen erdenklichen Zutaten ergänzen, zum Beispiel orientalisch mit

  • 50g Rosinen
  • 50g Pinienkerne
  • 2 reife Tomaten (fein gewürfelt)
  • Cumin
  • Coriander

Je nach Saison wählen Sie am besten das, was gerade auf dem Markt zu haben ist. Jetzt zur Sommerzeit haben Sie ja die beste Auswahl an frischem Gemüse! Im Herbst passt Kürbis sehr gut dazu. Braten Sie die Gemüse klein geschnitten in einer Pfanne an und geben Sie dann den Reis dazu. Damit haben Sie eine schöne Beilage, beispielsweise zu einem guten Stück Fleisch oder Fisch. Aber auch ganz für sich alleine stellt der Pilav ein hochwertiges und gesundes Gericht dar.

 

 

 

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017