Excite

Weihnachtsmarkt: Glühweinbier soll der Renner werden

  • Twitter

Der Glühwein gehört zur Vorweihnachtszeit dazu wie die Bratwurst ins Fußballstadion, im Dezember werden unzählige Liter von dem Heißgetränk auf den Weihnachtsmärkten in Deutschland heruntergekippt - nun kommt ein neues Mischgetränk dazu, das Glühweinbier. Wie jetzt, Wein oder Bier? Beides, denn erfinderische Menschen in Chemnitz haben die beiden Alkoholika mal vor Jahren einfach vermischt und ein leckeres Getränk daraus gemacht.

Es gibt ja das alte Sprichwort: "Wein auf Bier, das rate ich dir, Bier auf Wein, das lass sein". Aber dieser Spruch beinhaltet nicht die Möglichkeit, beide Getränke einfach zu vermischen. In Chemnitz ist das schon gar keine Sensation mehr. Das Glühweinbier gibt es auf dem dortigen Weihnachtsmarkt schon seit Jahren und es erfreut sich größter Beliebtheit.

Allerdings wird Glühweinbier nach einem ganz bestimmten Rezept hergestellt. Es reicht also nicht, einfach beide Komponenten zu mixen. Bei dem alkoholischen handelt es sich um ein Bockbier mit einem Alkoholgehalt von 5,5 Prozent. Es hört auf den süßen Namen "Glübi" und schmeckte einst nach Orange. (Das Nacktmodel Micaela Schäfer hat mal dafür geworben.)

Echt ausgefallen: Bier-Adventskalender

Doch nun haben sich die Macher etwas neues ausgedacht. Das Glühweinbier 2014 schmeckt nach Kirsche, nicht nach Orange. Und das ist ja auch irgendwie näher an dem Traubengeschmack eines Weines. Ob sich das neue Getränken allerdings deutschlandweit auf den Weihnachtsmärkten durchsetzen wird, bleibt abzuwarten. Die Macher erhoffen es sich auf jeden Fall.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017