Excite

Weihnachtsplätzchen: Schnelle Rezepte für die letzte Minute

Es ist Weihnachtszeit und manchmal braucht man selbstgemachte Weihnachtsplätzchen und dafür schnelle Rezepte. Denn immerhin hat nicht jeder mehrere Tage Zeit, nur um für den Schulbasar zu backen. Die leckersten Kekse brauchen gar nicht lang und erfordern auch nicht besonders viel Erfahrung mit dem Keksebacken. Die meisten dieser Rezepte können sogar Kinder nachbacken.

Mit und ohne Schokolade - für jeden Geschmack

Die einfachsten Weihnachtskekse sind Mürbeteigkekse. Mürbeteig ist sehr einfach:

  • 150g Mehl
  • 60g Puderzucker
  • 1 Eigelb
  • 1 ELMilch
  • 1 Pkt.Vanillezucker
  • 2TL Backpulver
  • 1 PriseSalz
  • 60g Butter(aus dem Kühlschrank)

In der simpelsten Zubereitungsvariante mischt man zunächst alle trockenen Zutaten und gibt dann Eigelb, Milch und Butter hinzu. Wichtig bei Mürbeteig ist die Kühlzeit von 30 Minuten, bevor man den Teig ausrollt und die Kekse aussticht. Sie werden dann für wenige Minuten im Ofen bei ca 180° gebacken und fertig! Man kann diese Kekse gut mit Zuckerguss oder Schokolade verzieren - je nach Zeit.

Etwas hübscher und nicht viel schwieriger ist schwarzweiß Gebäck. Dafür sind die Zutaten gar nicht so anders:

  • 250g Mehl
  • 1TL Backpulver
  • 75g Zucker
  • 1 Ei
  • 125g Margarine(kalt!)

Außerdem für dunklen Teig:

  • 15g Kakaopulver
  • 25g Zucker
  • 1 EL Milch

Auch hier einfach Mehl, Backpulver und Zucker vermischen, dann die Eier zugeben und zuletzt die kalte Margarine. Eine Hälfte des Teigs mit dem Kakaopulver, zusätzlichem Zucker und der Milch verrühren. Für mehr Weihnachtlichen Geschmack kann man hier auch Zimt oder andere Gewürze zugeben.

Den Teig für etwa 15-30 Minuten kühlen. Dann die beiden Teighälften jeweils als Platten ausrollen, bis sie ungefähr einen halben cm hoch sind. Beide aufeinander legen und aufrollen - noch mal für 15 Minuten kühlen. Jetzt einfach die Plätzchen mit einem scharfen Messer von der Rolle abschneiden und für 10-15 Minuten bei 150° backen: Fertig sind hübsche und einfache Weihnachtsplätzchen. Schnelle Rezepte müssen also nicht immer einfach aussehende Ergebnisse produzieren!

Spielen mit Schwarzweißgebäck

Weil es für diese Weihnachtsplätzchen so einfache und schnelle Rezepte gibt, hat man mehr Zeit für anderes - oder die Verzierung der Kekse. Vor allem Schwarz-Weiß-Gebäck bietet noch viele andere Möglichkeiten. Für das klassische Schachbrettmuster beispielsweise rollt man fünf ca. 1cm dicke Stränge des weißen Teigs aus und vier des dunklen. In der untersten Reihe liegen weißer, schwarzer, weißer Strang. Darüber schwarz, weiß, schwarz und zuletzt wieder weiß, schwarz, weiß. Der übrige schwarze Teig wird ausgerollt und für die Ummantlung verwendet - viel Spaß beim Experimentieren!

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017